Gemeinde Gärtringen

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Suche   RSS-Feeds

Volltextsuche

Rathaus Aktuell

"Theater im Kreis" begeistert in Gärtringen mit dem Stück "Nils Holgersson und die Wildgänse"

Seit 24 Jahren wird "Theater im Kreis" vom Kreisjugendreferat, Kreisjugendring, Präventionsbeauftragten des Landkreises Böblingen zusammen mit der Präventionsstelle der Polizeidirektion Ludwigsburg und in Kooperation mit den örtlichen Gemeindejugendreferenten/innen und Schulen des Landkreises veranstaltet. Unter dem Motto "Starke Stücke - starke Kinder" werden verschiedene pädagogisch wertvolle Theaterstücke zu Freundschaft, Anderssein, Ausgestoßensein, der Suche nach der eigenen Identität, aber auch zur Gewalt und Sucht in den Aufführungen für Kinder und Jugendliche thematisiert.

Jugendreferent Jürgen Kunst zeigte sich bei seiner Begrüßung erfreut über das sichtbar starke Interesse an den Theateraufführungen "Nils Holgersson und die Wildgänse" zu denen 113 Schüler/innen aus den 1. Klassen der Ludwig-Uhland-Schule, Peter-Rosegger-Schule und die Grundschulförderklasse der Joseph-Haydn-Schule in die Villa Schwalbenhof gekommen sind.

In Anlehnung an den Roman der schwedischen Schriftstellerin Selma Lagerlöf präsentierten die beiden Schauspielerinnen Annika Pilstl und Karin Schmidt von "Die Exen" eine sehr stimmungsvolle und fantasiereiche Inszenierung, die den Kindern eine schöne und liebevoll gemachte Reise in ein Zauberland aus Licht und Schatten ermöglicht hatte. Bei der Darbietung der großen Reise des kleinen Nils Holgersson wechselten das Spiel der beiden Darstellerinnen auf der Bühne mit dem Handschattenspiel vor der Leinwand und auf dem Tageslichtprojektor stets miteinander ab.

In der gespielten Kurzfassung der Romanvorlage denkt sich die Hauptfigur Nils Holgersson ständig Streiche aus und ärgert am liebsten die Tiere auf dem Bauernhof. Eines Tages begegnet er einen Wichtel der sich das bösartige Verhalten nicht gefallen lässt. Nils wird selbst zur Wichtelgröße geschrumpft und versteht plötzlich die Sprache der Tiere. Erst jetzt erkennt er sein rücksichtsloses Verhalten und seine bösen Taten gegenüber den Anderen. Mit dem Hausgänserich Martin an der Seite unternimmt er eine Reise zusammen mit den Wildgänsen nach Lappland. Auf Rückreise mit den Zugvögeln kehrt er unverhofft auf den Bauernhof seiner Eltern zurück. Dort rettet er den Gänserich Martin vor dem Tod. Als Dank für seinen mutigen Einsatz und seiner selbstlosen Hilfe bekommt Nils von dem Wichtel seine Kindergröße wieder zurück.

Großes Lob und ein lang anhaltender Applaus bei beiden Theatervorführungen erhielten die Schauspielerinnen von allen Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern. Anschließend standen sie den vielen Fragen des jungen Publikums noch Rede und Antwort.

"Theater" bietet die gute Gelegenheit jungen Menschen unterschiedliche Alltagssituationen und gesellschaftliche Entwicklungen in bekannten, teilweise verfremdeten Situationen zu präsentieren und miteinander zu reflektieren. Entstehende Anknüpfungspunkte zu den eigenen Erlebnissen führen zu einem emotionalen Bezug, der dann wiederum zu einem reflektierenden Umgang mit den auf der Bühne angesprochenen Situationen, Handlungen und Themen hervorrufen kann.