:

Seitenbereiche

Hauptbereich

Persönlicher Aufruf des Bürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

letzte Woche haben Bund und Länder erste Lockerungen der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona Virus beschlossen.

Ab dem 04. Mai werden die Abschlussklassen der weiterführenden Schulen wieder beschult. Die Notbetreuung in den Schulen und Kindergärten soll ausgeweitet werden.

Ich freue mich, dass damit der Einstieg in die Reaktivierung unseres Bildungssystems, wie wir es kennen, beginnt. Unsere Schulen haben in den letzten Wochen große Anstrengungen unternommen, um Unterricht zu Hause zu ermöglichen. Gerade für die Schülerinnen und Schüler der Ludwig-Uhland-Schule, der Theodor-Heuss-Realschule, die Berufsschüler und Gymnasiasten, die vor ihrer Abschlussprüfung stehen, ist aber ein gemeinsamer Unterricht mit Lehrern und Mitschülern immens wichtig. Hoffen wir, dass dies Schritt für Schritt auch für weitere Jahrgangsstufen in den Schulen und letztendlich auch für die Kindergarten- und Krippenkinder möglich wird.

Geschäfte bis 800 m² Verkaufsfläche dürfen seit Montag unter strengen Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zugangs und zur Vermeidung von Warteschlangen wieder öffnen. Unabhängig von der Verkaufsfläche gilt dies auch für Autohändler, Fahrradhändler und Buchhandlungen. Ab dem 4. Mai können die Friseure wieder ihre Tätigkeit aufnehmen.

Das ist ein ganz wichtiger Schritt für unsere örtlichen Betriebe hier in Gärtringen und Rohrau. Gerade kleine und mittlere Geschäfte, die das Angebot bei uns so vielfältig und liebenswert machen, sind von den Schließungen der letzten Wochen besonders betroffen. Trotz vieler kreativer Maßnahmen wie der Einführung von Lieferdiensten und Außer-Haus-Verkauf und der unbürokratischen Sofort-Hilfe-Programme von Bund und Land haben die Einschränkungen durch die Corona Krise gerade diesen Unternehmen oft immens geschadet. Ich bitte Sie deshalb, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger: Unterstützen Sie die örtlichen Betriebe und denken Sie auch an die, die jetzt noch nicht regulär öffnen dürfen! Jeder Laden, jedes Restaurant, jeder Dienstleister, der die Krise nicht übersteht reißt eine Lücke in unser lokales Angebot und würde uns fehlen. Unter www.wirtschaftsstandort-gaertringen.de finden Sie die besonderen Angebote unserer Gärtringer Betriebe in der Krise.

Es ist gut und richtig, dass wir jetzt erste Schritte der Öffnung wagen. Nur durch Ihre Mithilfe, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, sind diese Schritte möglich geworden. Durch Ihr einsichtiges Verhalten haben Sie zu einer Verlangsamung der Ausbreitung des Corona Virus beigetragen. Dafür danke ich Ihnen herzlich! Jetzt geht es darum, dass wir diesen ersten Erfolg nicht verspielen. Eine neue Infektionswelle würde den Wiedereinstieg in ein normales Leben ausbremsen. Deswegen müssen wir besonnen bleiben und uns alle an die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona Virus halten, die immer noch Geltung haben.

Es ist mir wichtig, dass wir auch seitens der Gemeinde Gärtringen nun mit aller gebotenen Vorsicht und unter Einhaltung aller gesetzlichen Bestimmungen Schritt für Schritt in Richtung Öffnung unserer Einrichtungen gehen.

Die Vorbereitungen auf den Schulbetrieb der Abschlussklassen laufen auf Hochtouren. Wir haben die Grundreinigung aller Schulgebäude, die sonst in den Sommerferien stattfindet, vorgezogen. Ab Beginn des Unterrichts werden die Reinigungsstandards erhöht. Besonders werden dabei Türklinken, Handläufe, Lichtschalter und Bedienpaneele desinfiziert. Seifenspender werden täglich kontrolliert und aufgefüllt, Desinfektionsmittel und Spender werden beschafft.

Auch die Rathäuser und die Bücherei werden derzeit auf eine mögliche schrittweise Öffnung für den Publikumsverkehr vorbereitet. Wartebereiche in und vor den Häusern werden eingerichtet, um den Mindestabstand zwischen den wartenden Kunden zu gewährleisten. Die Beschaffung von Desinfektionsmitteln und Desinfektionsspendern für die Kunden sowie von einfachen Atemschutzmasken für die Mitarbeiter erfolgt ebenso wie eine verbesserte Reinigung und regelmäßige Desinfektion von Türklinken, Schaltern und Sanitärbereichen. Auch wenn die Rathäuser im Landkreis Böblingen für den Kundenverkehr bis einschließlich 3. Mai noch nicht geöffnet sind, arbeiten wir wie auch schon in den letzten Wochen mit ganzer Kraft für Sie! Sie können uns telefonisch, per E-Mail und per Post erreichen. Nach Voranmeldung sind wichtige persönliche Termine mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rathaus möglich. Am 23. April und am 30. April bieten unser Ortsvorsteher Torsten Widmann und ich jeweils von 16 Uhr bis 18.30 Uhrtelefonische Bürgersprechstunden an.

In unseren Kinderkrippen, Kindergärten und in der Schulkindbetreuung gewährleisten wir unter Einhaltung höchster Reinigungs- und Hygienestandards eine verlässliche Notbetreuung für die Kinder, deren Eltern im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig sind. Für alle Eltern haben wir mit Beschluss unseres Gemeinderats auf die Erhebung Betreuungsgebühren für den Monat April endgültig verzichtet und unterstützen die Eltern damit in der Krise. Die Gebühren für die Kinderbetreuung im Mai werden vorläufig ausgesetzt.

Neben dem Einkaufsservice für ältere Mitmenschen haben wir als neues Angebot unser „Sorgen-Telefons“ für Menschen, die sich in der Corona-Krise allein fühlen oder einfach mal wieder ein „Schwätzle“ brauchen, eingeführt.

Auf unserer Homepage www.gaertringen.de   halten wir Sie über alle wichtigen Angebote und Regelungen zur Corona-Krise auf dem Laufenden.

Mein ganz besonderer Dank geht an alle, die in diesen schweren Zeiten im Ehrenamt und im Hauptamt für andere Menschen da sind. Ich bleibe auch weiterhin optimistisch, dass wir in Gärtringen und Rohrau gemeinsam die Herausforderungen der Krise meistern werden, wenn wir zusammenhalten, uns gegenseitig unterstützen und an einem Strang ziehen. Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien in diesen schweren Zeiten alles erdenklich Gute. Bleiben Sie gesund!

 

Herzliche Grüße

Ihr Thomas Riesch

Bürgermeister

  

Infobereiche