:

Seitenbereiche

Hauptbereich

Neues von der Inklusionsinitiative Gärtringen

Mehrere Städte und Gemeinden im Landkreis Böblingen beteiligen sich an dem vom Sozialministerium Baden-Württemberg geförderten Projekt der kommunalen Inklusionsvermittler. In Zusammenarbeit mit dem Landkreis soll das Projekt "Gemeinden in Bewegung" insbesondere das Bewusstsein für die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen am Leben in der Kommune fördern und entsprechende Maßnahmen zur Barrierefreiheit und Stärkung von Inklusion entwickeln.
Unserem Verständnis nach schafft die Bildung einer örtlichen Inklusionsinitiative mit ehrenamtlich tätigen Kräften aus der Bürgerschaft und in Zusammenarbeit mit der Verwaltung einen weiteren wichtigen Baustein zur Stärkung von Barrierefreiheit und Inklusion in der Gemeinde. Kurz vor den Sommerferien haben sich mehrere Bürgerinnen und Bürger zur Inklusionsinitiative Gärtringen zusammengefunden. Nach der Vorstellung des Projekts "Gemeinden in Bewegung" fand ein reger Erfahrungsaustausch in der Teilnehmergruppe über Inklusion in verschiedenen Lebensbereichen statt. Als Schwerpunkt soll nun die Barrierefreiheit weiter vorangebracht werden. Dazu sind gute Anregungen zur Verbesserung von Barrierefreiheit bei Bushaltestellen, Gehwegen, öffentlichen Gebäuden und Plätzen notiert worden. In einer gemeinsamen Begehung möchten wir nun die Ideen und Hinweise näher unter die Lupe nehmen und zusammen konkretisieren. Wir laden Sie herzlich dazu ein!
Die Inklusionsinitiative Gärtringen trifft sich am Freitag, den 1. Oktober 2021 um 9:30 Uhr im Jugendraum an der Peter-Rosegger-Schule. Zugang über den Pausenhof (Barrierefrei). Es ist keine Anmeldung erforderlich. Informationen: Thomas Thüroff, Tel. 07034/923114; E-Mail: thueroff@gaertringen.de, Jürgen Kunst, Tel. 07034/923113, E-Mail: kunst@gaertringen.de

Beteiligen Sie sich am Inklusionsprojekt "Gemeinden in Bewegung"

Die Gemeinde Gärtringen beteiligt sich in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Böblingen im Rahmen den Projekts kommunale Inklusionsvermittler der Akademie Himmelreich aus Kirchzarten und dem 1a Zugang aus Gärtringen. Das Projekt soll insbesondere das Bewusstsein für die gleichberechtigte und wirksame Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen am Leben in der Kommune fördern und entsprechende Maßnahmen entwickeln. Wir unterstützen die Bildung einer ehrenamtlichen Inklusionsinitiative mit Bürger*innen aus Gärtringen.
Am Freitag, 23. Juli um 9 Uhr wird unser Schwerpunktthema "Barrierefreiheit" sein. Je nach Wetterlage können wir uns einzelne Begebenheiten vor Ort anschauen. Treffpunkt: Jugendraum Gärtringen. Barrierefreier Zugang über den Pausenhof der Peter-Rosegger-Schule. Kommen Sie hinzu und nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie das Thema "Barrierefreiheit" und "Inklusion" in Gärtringen zusammen mit der Gemeindeverwaltung weiter voranbringen möchten. Informationen: Thomas Thüroff, Tel. 07034 923114, E-Mail: thueroff@gaertringen.de; Jürgen Kunst, Tel. 07034 923113, E-Mail: kunst@gaertringen.de

Zusammenkunft der kommunalen Inklusionsvermittler im Rahmen des Projekts "Gemeinden in Bewegung"

Gemeinden in Bewegung - Ein Projekt zur Stärkung kommunaler Inklusion in den Landkreisen Böblingen, Enzkreis, Ortenau und Rastatt

Die Gemeinde Gärtringen beteiligt sich in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Böblingen im Rahmen des Projekts kommunale Inklusionsvermittler der Akademie Himmelreich aus Kirchzarten und der 1a Zugang aus Gärtringen.

Bürgermeister Thomas Riesch: Inklusion wird gelebt und vorangebracht, wenn viele Menschen sich aktiv daran beteiligen.

Machen Sie mit! Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Impulse.

 

Infobereiche