Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Gärtringen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Neuigkeiten für Generationen: Gemeinde Gärtringen

Seitenbereiche

Hauptbereich

Neuigkeiten für Generationen

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen für alle Generationen und zum Miteinander Handeln.

Modernste Verfahren für den Einsatz von Hüft- und Kniegelenken mit Dr. Dirk Ruhe, Leitender Oberarzt, Bereichsleiter Endoprothetik Chirurgische Klinik im Krankenhaus Herrenberg

Dr. Ruhe erklärt die Operationstechniken, die beim endoprothetischen Ersatz des Hüft- und Kniegelenkes zum Einsatz kommen. Verwendet werden modernste Implantate und Operationstechniken. Eine prä-operative Keimreduzierung wird durchgeführt. Auch der Weg bis zur Operation und das Leben nach der Op mit der Gelenkprothese werden dargestellt. Dr. Ruhe ist ein langjährig erfahrener Chirurg auf dem Gebiet der Endoprothetik. Er legt großen Wert auf eine regionale und optimale Versorgung seiner Patienten. Er beantwortet gerne Ihre Fragen. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gelten die am Veranstaltungstag gültigen Regelungen der Corona-Verordnungen. Ein barrierefreier Zugang ist vorhanden.
Veranstaltungstermin: Montag, 30. Mai 2022, 18:00 bis 19:15 Uhr, Villa Schwalbenhof.
Veranstalter: Kreisseniorenrat Böblingen, Klinikverbund Südwest, Gärtringer Seniorenrat, Gemeinde Gärtringen

BIT 2022 in der Schönbuchhalle Rohrau mit insgesamt 47 Firmen, Schulen, Institutionen

Schüler/innen aller Schularten und ihre Eltern sind zum 25. Berufsinformationstag in der Schönbuchhalle in Rohrau herzlich eingeladen. Bekannte Firmen und Ausbildungsbetriebe aus Industrie, Handwerk, Dienstleistung und sozialen Berufen informieren dich mit Präsentationen und  Gesprächen. Ein Einblick in viele Ausbildungsberufe und in duale Studiengänge wird allen Jugendlichen hier aus erster Hand gegeben. Berufliche Schulen und berufliche Gymnasien stellen ihre Bildungsinhalte, Anforderungen und Schulabschlüsse vor. Auch die Berufsberatung der Agentur fürArbeit, Universität Stuttgart und das Wohlfahrtswerk Baden-Württemberg (FSJ und BFD) werden  vor Ort sein. Das Bildungsbüro und die Wirtschaftsförderung des Landkreises Böblingen präsentieren ihre Portale „move“ und „Planet 71“.
Die Ausstellerliste:  
Advantest Europe GmbH Böblingen, Agentur für Arbeit Böblingen, Akademiemedia GmbH Stuttgart, Altvater GmbH Nufringen, Aramis Hotel Gäufelden, Bezirksärztekammer Nordwürttemberg, Bildungsbüro und Wirtschaftsförderung Landkreis Böblingen, Bitzer Kühlmaschinenbau GmbH Sindelfingen, Brunner Mobil Werbung GmbH Gärtringen, Edeka Aktiv Markt Weinle Gärtringen, Elektro Breitling GmbH Holzgerlingen, EnBW Herrenberg, Ensinger GmbH Nufringen, Finanzamt Böblingen, Gemeindeverwaltung Gärtringen, Gottlieb-Daimler-Schule 1 Sindelfingen, Gottlieb-Daimler-Schule 2 Sindelfingen, Gutmann + Stäbler Elektrotechnik GmbH Gärtringen, GWW Gärtringen, Helmut Fischer GmbH Sindelfingen, Hilde-Domin-Schule Herrenberg, Holczer Radsport Herrenberg, Holzwerk Keck Ehningen, Hornbach Baumärkte, Hotel Hasen Herrenberg, Institut Dr. Flad Stuttgart, Jugendfeuerwehr Gärtringen, Kaufmännisches Schulzentrum Böblingen, Kemmler Baustoffe Böblingen, Klinikum SüdwestKreissparkasse Böblingen, Kühne & Nagel AG & Co. KG Gärtringen, Landesbank BW Stuttgart, Landratsamt Böblingen, Landwirtschaftliche Schule Hohenheim, Moog GmbH Böblingen, Nadella GmbH Nufringen, Phoenix Contact GmbH Herrenberg, Polizeipräsidium Ludwigsburg, Röhm Innenausbau Wildberg, Samariterstift Gärtringen, Schill & Seilacher GmbH Böblingen, Schmid Die Malerwerkstätte Gärtringen, Tennental Dorfgemeinschaft Deckenpfronn, Wohlfahrtswerk BW Stuttgart, Wohnwerkstatt Bühner Gärtringen.

Noch freie Plätze bei der Helferfahrt ins Ahrtal

Im Ahrtal werden dringend Helfer*innen für den Einsatz im Freien für verschiedene gärtnerische Arbeiten gesucht. Das Gärtringer Helferteam hat deshalb wieder eine Einsatzfahrt ins Ahrtal organisiert und einen Bus reserviert. Für die Teilnahme ist aus organisatorischen Gründen eine Anmeldung mit der Angabe von Namen, Adresse, E-Mail, Telefonnummer erforderlich an: Gemeinde Gärtringen, Referat Kinder, Jugend, Familie, E-Mail: kunst@gaertringen.de; Tel. 07034/923113. 

 

Inklusionsinitiative Gärtringen trifft sich zur Begehung in Rohrau zum Thema "Barrierefreiheit"

Inklusion wird in Gärtringen gelebt und vorangebracht, wenn viele Menschen sich aktiv daran beteiligen. Nach den beiden Begehungen zur Barrierefreiheit in der Ortsmitte und S-Bahn Haltestelle Gärtringen werden wir uns diesmal nach Rohrau begeben. Interessierte Bürger*innen sind herzlich dazu eingeladen. 

Elternspielplatzinitiative "Schönes Gärtringen"

Die Elternspielplatzinitiative trifft sich am Montag, den 2. Mai 2022 im Jugendraum an der Peter-Rosegger-Schule. Zugang über den Pausenhof. Beginn: 19:30 Uhr.
Folgende Themen stehen auf der Tagesordnung:
- Budget "Elternspielplatzinitiative"
- Spielplatzbegehung im Fokus von "Barrierefreiheit und Inklusion"
- Information zum Planungsstand "Freizeitgelände"
- Spielplatz Kayertäle
- Sonstiges

Interessierte Eltern sind herzlich dazu eingeladen.
Machen Sie mit!

 

Begehung der S-Bahn Haltestelle mit Vertreterin der Deutschen Bahn.

An der S-Bahn Haltestelle Gärtringen konnten wir Frau Roth vom Bahnhofsmanagement Stuttgart begrüßen. Im Vordergrund der Begehung und des Austauschgesprächs standen die Schwerpunkte "Barrierefreiheit" und "Beschilderung". Der Deutschen Bahn sind die Probleme mit der langen Strecke von der Nordseite zur Rampe auf der Südseite der Haltestelle und die leider hier nur unter vergleichsweise erschwerten Bedingungen nutzbaren barrierefreien Zugängen bekannt. Erschwert durch die Topografie des Geländes müsste man einen sehr hohen Betrag aufbringen, um eine deutliche Verbesserung in der Barrierefreiheit erzielen zu können. In Abhängigkeit vom Jahresbudget und den hierzu zur Verfügung stehenden Mitteln sollen die Bahnhöfe und Haltestellen im VVS-Gebiet zukünftig nach und nach in ihrer Barrierefreiheit und zusätzlich durch den Ausbau von Wegflächen mit taktilen Elementen und weiteren Leitsystemen verbessert und neu ausgestattet werden. Am Busausstieg an der Nordseite der Haltestelle wird ein Hinweisschild auf den barrierefreien Zugang zum Gleis 2 von der Deutschen Bahn angebracht werden, welches mit den nachfolgenden Schildern zur Rampe auf die Südseite hinführen wird.
 

Erstkontaktaufnahme mit Gärtringer Schulen für ankommende Flüchtlingskinder aus der Ukraine

Der schreckliche Krieg in der Ukraine und das fürchterliche Leid der Flüchtlinge bestimmen zurecht unsere Medienlandschaft. Mittlerweile sind Menschen aus der Ukraine auch bei uns in Gärtringen angekommen. Die allermeisten Flüchtlinge sind zurzeit Mütter und Kinder. Zunächst gilt es Ihnen Sicherheit und Zuflucht vor dem fürchterlichen Kriegsgeschehen zu geben und das Ankommen bei uns für sie zu erleichtern. Ein Schulbesuch ermöglicht Ihnen zahlreiche Kontakte unter Gleichaltrigen und verschafft Ihnen Deutschkenntnisse. Die Rektorinnen der Gärtringer Schulen haben jetzt hinsichtlich der schulischen Flüchtlingsaufnahme ein einheitliches Formular in ukrainischer und in deutscher Sprache verfasst.  

 

Berufsinfomarkt in Herrenberg am Freitag, 8. April

Der Berufinfomarkt in Herrenberg bietet Schülern und Eltern die Gelegenheit, um sich an den zahlreichen Ständen im persönlichen Austausch über unterschiedliche  Ausbildungsberufe, duale Studiengänge und verschiedene Abschlüsse auf weiterführenden Schulen zu informieren. An der Veranstaltung zur beruflichen Orientierung stellen sich Unternehmen und Schulen vor und beantworten ihre persönlichen Fragen. Gerade bei einem Berufsinfomarkt entwickelt sich häufig der Erstkontakt zwischen dem Ausbildungsbetrieb und den zukünftigen Praktikanten und Auszubildenden. Die Veranstaltung zur Berufsorientierung findet am 8.4.2022 von 15 Uhr bis 20 Uhr in der Stadt-und Mehrzweckhalle in Herrenberg statt.

 

Helferfahrt ins Ahrtal am Samstag, 30. April 2022

Der schreckliche Krieg in der Ukraine und das fürcherliche Leid der Flüchtlinge bestimmen zurecht unsere Medienlandschaft. Die gezeigte Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung ist sehr beeindruckend und hat sich zu einer tragenden Säule der Unterstützung und starken Solidarität entwickelt. 

Im Sommer 2021 sind unzählig viele Freiwillige ins AHRTAL gefahren, um dort den Menschen beizustehen und die durch unvorstellbare Wassermengen verursachten Zerstörungen mit zusätzlich helfenden Kräften möglichst beseitigen zu können. 

Im AHRTAL werden jetzt dringend HELFER*INNEN für den Einsatz im Freien und darin für verschiedene GÄRTNERISCHE ARBEITEN (Bepflanzungen, Rollrasen auslegen, Herrichten von Spielplätzen und Parkanlagen) gesucht. Das GÄRTRINGER HELFERTEAM hat deshalb wieder eine Einsatzfahrt ins AHRTAL organisiert und einen Bus reserviert.

Die GEMEINDE GÄRTRINGEN leistet einen Beitrag zu dem ehrenamtlich geleisteten Einsatz aus der Bürgerschaft in der von der Überflutung extrem stark getroffenen Region. 
Aus organisatorischen Gründen ist für die Teilnahme eine ANMELDUNG mit der Angabe von Namen, Adresse, E-Mail, Telefonnummer erforderlich:
Gemeinde Gärtringen, Referat Kinder, Jugend, Familie, E-Mail: kunst@gaertringen.de; Tel. 07034-923113. 
Mitzubringen: Wechselkleidung, Vesper/Getränke, 3G Nachweis. 
Abfahrtszeit: Rathaus Gärtringen um 5 Uhr, Rückkehr gegen 24 Uhr. 

News zur Dirtbahn

Hallo zusammen,

bestimmt habt Ihr seit dem Einzug der frühlingshaften Temperaturen bei uns auf Neuigkeiten zur Dirtbahn und zum lang ersehnten Baustart erwartet. Mittlerweile haben wir eine Skizzenzeichnung von unserem ehrenamtlich tätigen Planer erhalten, die von Ihm noch im Maßstab in den Lageplan für das notwendige Baugesuch eingezeichnet werden wird. Als eventuell erforderliche Alternative und Reserve haben wir inzwischen zusätzlich Kontakt mit einem auf den Bau von Dirtbahnen spezialisierten Planungsbüro aufgenommen. Der für unsere Spielplätze und Freizeitanlagen beauftragte TÜV-Sachverständige hat den Ausführungsplan zum Streckenverlauf erhalten und uns eine bislang positive Rückmeldung in der Einhaltung der sicherheitsrelevanten Vorgaben gegeben.

Wir hoffen sehr, dass wir uns der Bauphase bald widmen und zusammen vorbereiten können.

Mach mit beim großen TSV Malwettbewerb zum 100. Geburtstag des TSV Gärtringen

An die Stifte, fertig, los: neben Bewegung, beflügeln uns auch Fantasie und Kreativität. Deshalb laden wir alle Kinder zwischen 3 und 10 Jahren zum großen Jubiläums-Malwettbewerb ein.
Passend zum 100-jährigen Jubiläum ist das Motto "Sport in 100 Jahren". Wie stellst Du Dir vor, dass wir alle in 100 Jahren Sport machen? Und welche spannenden neuen Sportarten mag es da wohl geben? 
Einfach ein Bild bis maximal DIN A3 malen und montags zwischen 17 Uhr und 19 Uhr in der TSV Geschäftsstelle, Schickhardstraße 34/1 (bei der Theodor-Heuss-Halle), abgeben.
Ganz wichtig: unbedingt auf der Rückseite Deinen Namen mit Adresse und Dein Alter sowie ggf. Deine Klassenstufe schreiben.
Teilnahmezeitraum: 1.4.2022 - 30.5.2022
Alle eingereichten Bilder werden am Jubiläumswochenende (24.6. bis 26.6.2022) in der Theodor-Heuss-Halle ausgestellt und am 26.6. findet dann die offizielle Preisverleihung statt. Es wird in folgenden 3 Alterskategorien bewertet: Kindergarten, Grundschulförderklasse/1.Klasse/2. Klasse, 3.Klasse/4.Klasse.
Alle die mitmachen erhalten am 26.6. ein kleines Dankeschön und pro Alterskategorie gibt es noch tolle Sonderpreise für den 1. - 3. Platz. 

Gärtringer Seniorenrat organisiert eine große Anzahl an Liederbüchern für das Samariterstift und für die Tagespflege am Park

Zur Bewahrung von traditionellem Liedgut hat die staatliche Lottogesellschaft Baden-Württemberg von ihren Erträgen ein Liederbuch drucken lassen. Bei Bedarf konnten diese Liederbücher für Alten- und Pflegeeinrichtungen angefordert werden. Henrik Swonke vom Seniorenrat Gärtringen hat die Initiative ergriffen und sowohl für das Samariterstift, als auch für die Tagespflege am Park eine große Anzahl dieser Bücher geordert. Es besteht ja nun die Hoffnung, dass mit dem Abflauen der Pandemie unter anderem auch wieder gesungen werden darf, so kommen die Liederbücher, die den aufmunteren Titel “Sing dich ins Glück” tragen, sicherlich genau zum richtigen Zeitpunkt. Das gemeinschaftliche Singen altbekannter, vertrauter “Klassiker”, wie “Hoch auf dem gelben Wagen” oder auch der “Schwäbsche Eisebahne” bringt nach den bedrückenden Corona-Zeiten sicherlich ein kleines Stück Lebensfreude zurück und sorgt für aufhellende Momente im immer noch nicht völlig normalen Alltagsgeschehen. Der Seniorenrat Gärtringen hat nun die 95 Liederbücher dem Samariterstift und auch der Tagespflege am Park übergeben und wünscht den Sängerinnen und Sängern in beiden Häusern von ganzem Herzen viel Freude beim gemeinschaftlichen Entdecken alter und neuer Melodien. 

Internationale Wochen gegen Rassismus vom 14.3. bis 27. März 2022

Rassismus und Diskriminierung sind ein Problem in unserer Gesellschaft, das auch in solch einer außergewöhnlichen Zeit unsere vollste Aufmerksamkeit benötigt. Die Internationalen Wochen gegen Rassismus machen mit einer bunten Palette an Aktionen und Angeboten darauf aufmerksam. Machen Sie mit beim Lauf gegen Intoleranz und für Vielfalt mit. Besuchen Sie die verschiedenen Veranstaltungen gegen Rassismus im Landkreis Böblingen. Nähere Hinweise zu den Internationalen Wochen gegen Rassimus im Landkreis Böblingen erhalten Sie per Klick auf den Link https://www.lkbb-bb.de

Im Zeitraum vom 17.3. bis 3.10.2022 können alle Menschen aus der Region Herrenberg ein Zeichen gegen Rassismus und Intoleranz setzen, indem sie eine selbst gewählte Strecke laufen - sei es die Lieblingsjoggingstrecke oder ein Sonntagsspaziergang - und es dann mitteilen. Dabei ist es egal wann, wo und wie weit jede und jeder Einzelne laufen möchte. Werden wir es gemeinsam schaffen 20.000 km zu erreichen und damit das letzte Jahr toppen? 

Nach den Läufen kann der Name, Datum und die gelaufene Distanz auf einer zentralen Website und der virtuellen Pinnwand der Stadt Herrenberg unter https://www.herrenberg.de/demokratie-leben/Antirassismuswochen-2022 veröffentlicht werden. 

Es besteht die Möglichkeit die gelaufene Kilometer auch per Mail an be(@)herrenberg.de zu melden. Wer möchte, schickt auch ein Foto von seinem/ihrem persönlichen Lauf, das dann auf der Website und auf Social Media veröffentlicht werden kann.

 

Medientipps zum Ukraine-Russland-Krieg für Kinder, Jugendliche und Eltern

Seit mehreren Tagen bestimmt der von der russischen Regierung entfachte Krieg in der Ukraine die Nachrichten und Einträge in allen Social-Media-Kanälen. Die furchtbaren und unfassbar schrecklichen Geschehnisse verursachen dort bei allen Menschen ein unerträglich großes Leid. Bei uns hat die dramatische Situation in der Ukraine in allen Altersgruppen zu einer großen Anteilnahme und Solidarität vor allem mit der notleidenden Bevölkerung geführt.

Wenn auch bei uns auf einem völlig anderen Niveau,so haben diese tragischen Ereignisse leider auch hier Sorgen und allerlei Ängste bei jungen und alten Menschen hervorgerufen. Das Nutzen von Informationen aus verlässlichen Quellen schafft eine gute Möglichkeit, um auf diese Sorgen und Ängste adäquat entgegnen zu können. Bei Kindern und Jugendlichen ist zusätzlich die altersgemäße Thematisierung und Wissensvermittlung von erheblicher Bedeutung. 

Auf der Homepage des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg sind unter dem Link 
https://www.lmz-bw.de/aktuelles/aktuelle-meldungen/detailseite/medientipps-zum-ukraine-russland-konflikt/ allerlei gute Medientipps zum Ukraine-Russland-Krieg für verschiedene Altersgruppen veröffentlicht worden.

Nehmen Sie einen Blick darauf und nutzen Sie mit ihren Kindern diese altergerechten und pädagogisch aufbereiteten Informationsquellen oder geben Sie Anderen als Multiplikator/in den Hinweis. 

Landessportverband Baden-Württemberg schreibt eine Umfrage zur Kinder- und Jugendbeteiligung im Sport aus

Der Landessportverband Baden-Württemberg führt im Rahmen des Projekts "Bewegung bewegt was!" eine Umfrage zur Kinder- und Jugendbeteiligung durch. Die Umfrage hat zum Ziel, die Möglichkeit zur Mitsprache, Mitbestimmung und Mitgestaltung von Kinder- und Jugendbeteiligung in Sportvereinen, Sportkreisen und Sportverbänden weiter voranzubringen. Zielgruppe sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in der Altersgruppe von 3 bis 26 Jahren. Je nach Alter können Eltern auch den Fragebogen für ihre Kinder ausfüllen. Dabei ist nicht relevant, ob eine Mitgliedschaft im Verein besteht oder nicht. Jede und jeder in diesem Altersbereich haben die Möglichkeit an dieser Umfrage teilzunehmen. Darüber hinaus können Vertreter/innen aus Institutionen des organisierten Sports an der Umfrage sich beteiligen. Die Umfrage wird je nach Rücklauf nach Angabe des LSVBW noch bis KW 10/11 online gestellt sein. Der Fragebogen ist in wenigen Minuten leicht zu beantworten. Nehmen Sie an dieser Umfrage teil und unterstützen Sie damit die Kinder- und Jugendbeteiligung. Der Fragebogen ist unter dem Link https://www.lsvbw.de/sportwelten/sportjugend/kinder-und-jugendpolitik auf der Informationsseite als Download erhältlich.

"Tess" - Telefonvermittlungsdienste für gehörlose Menschen

In unserer Kommunikationsgesellschaft stoßen viele Gehörlose auf besondere, schwer zu überwindende Barrieren. Gehörlosen, ertaubten und stark hörgeschädigten Menschen war Telefonieren nicht möglich - bis jetzt! Ein Relay-Dienst (Relay-Service) ist ein Telefonvermittlungsdienst, der zwischen Gehörlosen (am Schreibtelefon, Bildtelefon, Computer) und Hörenden (Telefon) vermittelt. Gehörlose können so mit Hörenden telefonieren.

Nachfolgend ein Hinweis von Reinhard Hackl, dem Beauftragten für Menschen mit Behinderung des Landkreises Böblingen. 
Voraussetzung ist, dass der gehörlose Mensch die nötige App/den Account auf einem Endgerät mit Videokamera installiert hat. Die App heißt my MMX (von TESS) und ist im Google Play Store (Android) und im App-Store (Apple) kostenlos erhältlich.
Sie wählen die TESS-Servicenummer  für private Telefonate: Telefonnummer: 01805837799
Die Nummer ist im Landratsamt Böblingen freigeschaltet. Sie nennen dann nur den Namen Ihres gehörlosen Gesprächspartners. Der TESS-Dolmetscher spricht mit Ihnen am Telefon und gebärdet mit dem TESS-Nutzer per Videochat. Dabei werden direkt beim Telefonieren automatisch 14 Cent pro Minute über den Telefonanbieter des Landratsamtes abgebucht. Am besten vereinbaren Sie vorab kurz per Email oder SMS einen Telefontermin, damit Ihr hörbehinderter Gesprächspartner sein Endgerät eingeschaltet hat. Alternativ können Sie gehörlose Gesprächspartner mit TESS-Account bitten, bei Ihnen anzurufen. Der Anruf kostet ebenfalls 14 Cent pro Minute.
Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.tess-relay-dienste.de
Der Anrufdienst eignet sich besonders
- Bei kurzen Fragestellungen
- Bei eiligen Fragen
- Bei Menschen, die das Haus nicht verlassen können

Auszug aus der Homepage "Deutsche Hörbehinderten Selbsthilfe e.V. https://www.hoerbehindertenselbsthilfe.de
Die Tess Relay-Dienste GmbH bieten hörgeschädigten Menschen bundesweit Telefon-Vermittlungsdienste an. Es gibt Dolmetscherleistungen am Telefon in Gebärdensprache (TeSign) und in Schriftsprache (TeScript). Gehörlose, ertaubte und stark schwerhörige Menschen können so eigenständig mit hörenden Menschen telefonieren. Sie nehmen über einen PC mit Webcam (Internetverbindung) oder einem Bildtelefon (Telefonverbindung) Kontakt zum Gebärdensprachdolmetscher auf. Dieser stellt dann eine Telefonverbindung zum gewünschten Gesprächspartner her und übersetzt das Gespräch simultan von Deutscher Gebärdensprache in deutsche Lautsprache und umgekehrt. Der Schriftdolmetscherdienst "TeScript" eignet sich für hochgradig schwerhörige, sprachgeschädigte, ertaubte und an Taubheit grenzend schwerhörige Menschen, die die Gebärdensprache nicht nutzen. Über einen PC mit Internetverbindung oder ein Schreibtelefon wird der Schriftdolmetscher kontaktiert. Dieser baut eine Telefonverbindung zum gewünschten Gesprächspartner auf und übersetzt die Inhalte simultan von Schriftsprache in deutsche Lautsprache und umgekehrt. In diesem Dienst ist auch Voice Carry Over möglich. Dabei spricht der hörgeschädigte Anrufer selbst zum hörenden Teilnehmer und die Rückantworten werden schriftsprachlich übersetzt. Die Relay-Dienste TeSign und TeScript können auch mit Smartphones und Tablet-PC's mit Android-Betriebssystemen sowie mit Apple iPhones und iPads genutzt werden. Vorraussetzung ist die Installation der kostenpflichtigen App Bria, erhältlich im Playstore bzw. im App-Store). 

Tess ist aus einem gemeinsamen Projekt der Deutschen Gesellschaft der Hörgeschädigten - Selbsthilfe und Fachverbände e. V. und der Deutschen Telekom entstanden. Ziel war es, hörgeschädigten Menschen barrierefreies und eigenständiges Telefonieren zu ermöglichen. Seit 2009 ist Tess ein Regeldienst. Die Bundesnetzagentur hat Tess Relay-Dienste GmbH Ende 2018 erneut den Zuschlag für die Bereitstellung eines Vermittlungsdienstes für hörgeschädigte Menschen gegeben.

Interessensgruppe Graffiti Gärtringen

Nach einer längeren durch die Corona-Pandemie bedingten Pause trifft die Interessensgruppe "Graffiti" sich wieder im Jugendraum an der Peter-Rosegger-Schule. Diesmal stehen die folgenden 3 Themen auf dem Programm: Graffiti-Wandbilder im Billardzimmer, Projekt "Außenwand Jugendraum", Graffiti-Workshop Maximilian Frank. Die Zusammenkunft ist in den Faschingsferien auf den Donnerstagnachmittag gelegt. Damit erhoffen wir uns eine rege Beteiligung und ein hinzukommen von weiteren an Graffiti begeisterten Jugendlichen. 

Internationale Wochen gegen Rassismus im Landkreis Böblingen vom 14.3. bis 27.3.2022

Rassismus und Diskriminierung sind ein Problem in unserer Gesellschaft, das auch in solch einer außergewöhnlichen Zeit unsere vollste Aufmerksamkeit benötigt. Die Internationalen Wochen gegen Rassismus machen mit einer bunten Palette an Aktionen und Angeboten darauf aufmerksam. Machen Sie mit beim Lauf gegen Intoleranz und für Vielfalt mit. Besuchen Sie die verschiedenen Veranstaltungen gegen Rassismus im Landkreis Böblingen. Nähere Hinweise zu den Internationalen Wochen gegen Rassimus im Landkreis Böblingen erhalten Sie per Klick auf den Link https://www.lkbb-bb.de

"Nie zu alt für ein Smartphone"

So lautet ein von der Kreissparkasse Böblingen gesponsertes Projekt des Kreisseniorenrats Böblingen e.V. Es wendet sich an Senior*innen, die den Anschluss an das digitale Zeitalter suchen, für die bisher aber das Einrichten und Nutzen eines Smartphones eine zu große Hürde darstellte. Bei diesem Projekt können Interessierte für 3 Monate ein Smartphone leihen und ausprobieren. Dabei werden Sie von ehrenamtlichen Patinnen und Paten im Gebrauch der Geräte angeleitet. Nach 3 Monaten können sie sich entscheiden, ob sie das Gerät zurückgeben oder kaufen wollen. In Gärtringen war das Interesse an diesem Projekt sehr groß. Obwohl offiziell nur 4 Leihgeräte zur Verfügung standen, hatten sich 6 weitere Teilnehmende von Anfang an zum Kauf dieser Smartphones entschlossen. So konnten Mentoren des Gärtringer PC-Treffs 10 Smartphones konfigurieren und mit motivierten Teilnehmenden (8 Frauen, 2 Männer im Alter zwischen 70 und 85 Jahren), im Jugendraum an der Peter-Rosegger-Schule, Anfang November, starten. Im Einzel- und Gruppenunterricht, mindestens 1 Tag pro Woche, erlernten die engagierten Senioren-Schülerinnen und -Schüler das Tippen, Wischen und Zoomen auf einem Berührbildschirm. Für die Erstellung von Nachrichten mussten die angezeigten Tastatur-Zeichenbelegung mit Groß- und Kleinbuchstaben, der Zeilenwechsel, das Löschen von Tippfehlern und die Verwendung von Sonderzeichen eingeübt werden. Schon diese Aufgabe allein war Fingergymnastik und Gehirnjogging pur. Auch die Kommunikation per Smartphone brauchte Übung. Kontaktdaten eintragen, telefonieren, Nachrichten versenden wird inzwischen von allen selbstständig beherrscht. Aber die Schulung berücksichtigt auch die individuellen Interessen der Teilnehmenden. Neben den System-Applikationen wie Kamera, Galerie zum Erstellen und verteilen von Fotos werden Nutzer-Applikationen wie Corona-Warn-App, Notfall-Apps, VVS-Mobil usw. heruntergeladen und installiert. Wir Mentoren freuen uns über den Fortschritt und die Begeisterung, mit der die Teilnehmenden in die digitale Zukunft gehen. Hut ab! In punkto Werbung, Raumbereitstellung und Vervielfältigung der Arbeitsmaterialinen hat die Gemeinde Gärtringen das Projekt tatkräftig unterstützt.

Rückmeldungen:

  • Ich habe bei Null angefangen, habe viel gelernt und kann jetzt mein Handy fast immer selbstständig bedienen. Ich kann den Kurs nur empfehlen.
  • Der Kurs ist anstrengend, aber sehr zielführend.
  • Der Anfang des Smartphone Kurses fiel mir sehr schwer, aber mit der Zeit merkte ich, dass es - Dank der Geduld und Hilfe sowie guten Kenntnissen von Herrn Trautmann - ganz gut klappt. Ich kann diesen Kurs nur befürworten und mich für diese Zeit bedanken. Man weiß ja, dass auf die Älteren diesbezüglich immer mehr zukommt und dieser Einstieg hilft auf jeden Fall. An alle Mentoren vielen Dank! 
  • Das Angebot für uns Senioren "Nie zu alt für ein Smartphone" finde ich sehr gut für die digitale Zukunft.
  • Der Kurs ist für mich ein willkommenes niederschwelliges Angebot, den Umgang mit dem Smartphone zu erlernen, angeleitet durch Mentoren, die uns Teilnehmer dabei mit großem Einsatz und viel Geduld unterstützen.
  • Es ist durch die detallierte Einführung und die weiteren Übungen gelungen, dass ich inzwischen schon recht sicher mit dem Smartphone umgehen kann. 

33. Schreibwettbewerb des Kreisseniorenrat Böblingen mit dem Thema "Was Freiheit für mich bedeutet?"

Mit dem Themenvorschlag 2022 wollen wir Organisator*innen vornehmlich Gedanken, Diskussionen und Kommentare zur Freiheit ohne zeitlichen Bezug anregen. Bitte greifen Sie deshalb das Thema nicht nur im Sinne einer Abrechnung mit Corona auf. Lassen Sie uns teilhaben an Ihren Gedanken, Erlebnissen oder Empfindungen zum Thema Freiheit. Welche Erfahrungen haben Sie im Laufe des Lebens gemacht? Es können autobiografische oder fiktive Erzählungen eingereicht werden. Wir sind sehr gespannt auf Ihre Einsendungen und freuen uns bereits jetzt auf Ihre zahlreichen bunten und eindrucksvollen Geschichten und Erlebnisse. 

Dank der Unterstützung der Kreissparkasse und der Tageszeitungen des Landkreises Böblingen kann der Kreisseniorenrat auch in diesem Jahr zum Schreibwettbewerb einladen und wieder bis zu 18 Preise für die einsendenden Senior*innen ausloben. Für unsere jüngeren Autor*innen wird der Kreisseniorenrat separat Preise in Abhängigkeit von der Anzahl der Einsendenden vergeben. Zudem wird jeder Beitrag in unserem tollen Leseheft genannt und alle prämierten Einsendungen in voller Länge veröffentlicht. Alle Autor*innen erhalten ein kostenloses Exemplar des Leseheftes, was sich zunehmend zu einem begehrten Objekt für die ganze Familie, Freunde und in Heimen zum Vorlesen entwickelt. Zudem erhalten die Einsendenden eines nicht prämierten Beitrages ein Ticket für die Mineraltherme Böblingen. 

Einsendeschluss: 20. Mai 2022 (Postausgang bei Ihnen)
Preisverleihung:  22. Juli 2022 im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes Böblingen. 

Bitte beachten Sie für Ihre Einsendung:
Der Umfang der Manuskripte sollte bitte maximal 2 DIN A4 Seiten sein. Die Einsendung sollte möglichst digital erfolgen, d.h. Texte als Word-Datei und Bilder im JPEG-Format. Handschriftliche Manuskripte mit maximal 4 Seiten bitte nur in Ausnahmefällen senden.
Zur Identifikation der Einsendenden benötigen wir zu jeder Einsendung folgende Angaben:
Name, Vorname, Geburtsjahr, Post-Anschrift, Telefonnummer, E-Mail (falls möglich). 
Einsendungen per E-Mail an: kreisseniorenrat@lrabb.de
Einsendungen per Post an: Landratsamt Böblingen, Geschäftsstelle Kreisseniorenrat, Parkstraße 16, 71034 Böblingen

 

Weitere Begehung zur Barrierefreiheit brachte der Inklusionsinitiative neue Erkenntnisse und Verbesserungsvorschläge ein

Zu einer weiteren Etappe zum Thema "Barrierefreiheit" hatte die Inklusionsinitiative sich diesmal an der S-Bahn Haltestelle Gärtringen eingefunden. Mit einem vom Samariterstift Gärtringen ausgeliehenen Rollstuhl wollte man die hier bestehenden Rampen auf ihre Befahrbarkeit testen. Es war für uns keineswegs überraschend gewesen, dass wie schon an so vielen Haltestellen und anderen Orten im öffentlichen Raum in Deutschland leider auch hier die Barrierefreiheit noch durchaus ausbaufähig ist. Der Vorschlag einer Aufstellung eines Hinweisschildes auf der Nordseite und Südseite der S-Bahn Haltestelle Gärtringen, welches mit einem Lageplan über die Zugangsmöglichkeiten versehen sein könnte, würde unserer Ansicht nach gerade den Ortsfremden und in der Mobilität eingeschränkten Menschen eine gute Orientierungshilfe bieten. Möchte man nachträglich an älteren Gebäuden oder Anlagen einen barrierefreien Zugang schaffen, so ist das häufig allein mit einem hohen baulichen Aufwand und erheblichen Kosten realisierbar. Auch bei der gut besuchten Postfiliale im Rohrweg dürfte das voraussichtlich so der Fall sein. Auf manchen Gehwegen erschwert ein vermeidbares seitlich abfallendes Gefälle besonders den Personen mit einem Rollator das Gehen und fordert von ihnen eine zusätzliche Kraftanstrengung ab. Oft sind die Bordsteinkanten zu hoch und nicht abgerundet. Ein barrierefreier Zugang ins Rathaus ist auf einer Seite mit der Rampe und den per Tastendruck automatisch sich öffnenden Eingangstüren ins Erdgeschoss gegeben. Je nach Wetterlage und insbesondere der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie ist das nächste Treffen der Inklusionsinitiative von den Teilnehmern im Zeitraum ab Jahresbeginn bis ins Frühjahr hinein grob festgelegt worden. Die nächste Begehung zur Barrierfreiheit könnte dann in Rohrau unter Einbindung von Bürgern aus dem Ortsteil stattfinden. 

Neues von der Interessensgruppe "Graffiti"

Am 3.11.2021 hat sich die Interessensgruppe "Graffiti" im Jugendraum an der Peter-Rosegger-Schule getroffen.

Dabei haben die Jugendlichen folgende Beschlüsse gefasst:

Unter den für ein Graffiti-Projekt möglichen Wandflächen sind von den Teilnehmern die Skate-Anlage, Bahnunterführung nach Absprache mit der Deutschen Bahn und unter professionell gestalterischer Anleitung, sowie der Container an der Ludwig-Uhland-Halle als für sie interessant befunden worden.

Auch die Außenwand am Fußweg zum Jugendraum und die Wandfläche hinter der langgezogenen Eckbank im Innenraum. Zunächst einmal zuhause möchte man  passende Motive dazu entwickeln und erste Skizzen anfertigen. 

Die beim Graffiti-Workshop mit Maximilian Frank gestalteten Wandbilder sollen im Billardzimmer des Jugendraumes aufgehängt werden.
(Ist in der Zwischenzeit durch die Kollegen vom Bauhof erfolgt)

 

Brauchen Sie Hilfe bei der Buchung eines Impftermins?

Immer wieder hören wir, dass gerade ältere Menschen keine Chance haben, an einen zeitnahen Impf- oder Booster-Termin zu kommen, aber auch Jüngeren geht es manchmal so. Bereits ab 5 Monaten nach dem zweiten Impftermin kann man sich die Booster-Impfung holen!
Brauchen Sie Hilfe dabei?
Wenn ja, melden Sie sich einfach unter
info(@)cdu-gaertringen.de
oder rufen Sie an unter Telefonnummer: 0170 2263945 !
Wir helfen Ihnen gerne, egal ob Jung oder Alt!
Ihr CDU-Gemeindeverband Gärtringen

Große 24-Stunden-Impfaktion der Sportvereine am 15. und 16.12.2021

Ins Stadion oder in die Sporthalle gehen und sich impfen lassen? Das geht bei der 24-Stunden-Impfaktion am 15. und 16. Dezember 2021. Das Motto der 23 Profisportclubs: "Unsere Offensive: Impfen". Denn eine Impfung ist die zentrale Maßnahme für uns alle und der einzigste Weg aus der Pandemie. Alle Infos zur Aktion unter www.dranbleiben-bw.de

Wir bieten Ihnen Unterstützung bei der online Anmeldung zur Booster-Impfung

Bei manchen Impfangeboten im Landkreis Böblingen ist keine Terminvereinbarung notwendig.

Eine Anmeldung für einen Impftermin ist u.a. bei den regionalen Impfzentren und beim Kreisimpfstützpunkt jedoch erforderlich. Man bucht z.B. von zuhause aus ein passendes Zeitfenster für seine Impfung und kann damit ein unnötiges Anstehen in der Warteschlange vermeiden.

Dazu benötigt werden ein PC oder ein Smartphone und Grundkenntnisse in der Anwendung dieser Geräte. 

Besitzen Sie weder einen PC noch ein Smartphone?

Möchten Sie eine Unterstützung bei der online Anmeldung für eine Booster-Impfung nutzen?

Wollen Sie über die auf der Informationsseite des Landkreises Böblingen unter
www.lrabb.de/start/Aktuelles/corona-impfung.html
veröffentlichten Hinweise zur Buchung eines Impftermins bei mobilen Impfaktionen oder in den Impfzentren von uns persönlich informiert und auf freie Impftermine aufmerksam gemacht werden?

Wir helfen Ihnen gerne!

  

Die Notfalldose kann Leben retten!

Im Notfall sind zwei Dinge besonders wichtig: Geschwindigkeit und die nötigen Informationen über den erkrankten/verunfallten Patienten.

Denn wird der Rettungsdienst (112) ins Haus gerufen, ist das oft ein Wettlauf mit der Zeit. Meist herrscht große Aufregung, Informationen über den Patienten sind nicht zur Hand oder aus dem Gedächtnis abrufbar.

Hier hilft die Notfalldose. Sie enthält in einem Faltblatt wichtige Informationen für Sanitäter und Notarzt: verschiedene Medikation, Vorerkrankungen, Diagnosen, Allergien, wer im Notfall zu benachrichtigen ist und vieles mehr. Kleine Aufkleber weisen auf das Vorhandensein der Notfalldose im Kühlschrank hin, denn den hat jeder in seiner Wohnung und ist leicht zu finden. Auch auf Wander- und Radtouren im Rucksack, kann die Notfalldose hilfreich sein.

Die SOS-Notfalldose kann zum Unkostenbeitrag für 2 €uro an folgenden Stellen erworben werden: Edeka Markt Weinle, Gemeinde Gärtringen Referat Kinder/Jugend/Familie, Marktapotheke, Sonnenapotheke, Steinhoffs Fitness- Studio.

Eine besonders hilfreiche Aktion des Gärtringer Seniorenrats nach Abstimmung mit den Rettungsdiensten.

 

Entwurfsplanung zur "Dirt-Bike-Strecke" wird von den Jugendlichen bestätigt und mit weiteren Anregungen optimiert

Am Planungstreffen zur Gärtringer Dirtbahn in der Schwarzwaldhalle haben 9 Jugendliche und 3 Eltern daran teilgenommen. Jugendreferent Jürgen Kunst stellte in seinem Rückblick zunächst die vorangegangenen Schritte der Jugendbeteiligung und die bisherigen Ergebnisse der gemeinsamen Planung vor. Mit mehreren Markierungsstangen war der geplante Streckenverlauf auf dem dafür vorgesehenen Gelände neben der Schwarzwaldhalle für alle sichtbar abgesteckt worden. Hier erklärte Carol Kaluzny den anvisierten Parcourverlauf und befragte die Jugendlichen nach Möglichkeiten zur weiteren Optimierung. Anstatt der bislang vorgesehenen Treppenstufen am Starthügel wurde eine seitlich hinführende Auffahrrampe von ihnen vorgeschlagen. Sofern realisierbar, wünschen die Jugendlichen sich einen noch höheren Table für ihre Sprünge und Tricks auf dem Bike. Das Bauvorhaben wird weiter abgestimmt und konkretisiert. Es wird ein Bauplan über den Streckenverlauf erstellt und die detaillierte planerische Ausführung zur sicherheitstechnischen Einschätzung vorgelegt werden. 

Hinweis auf die Öffnungsabende "REPAIR CAFE"

Leider können wir wegen der sehr angespannten Infektionslage nicht mehr ruhigen Gewissens das ehrenamtliche Angebot "Repaircafe" für Sie anbieten. Wir werden deshalb voraussichtlich bis weit in das Frühjahr hinein auf weitere Öffnungsabende verzichten müssen. Für uns hat der Schutz aller vor einer möglichen Ansteckung absolut Priorität. Im Mitteilungsblatt der Gemeinde Gärtringen und hier auf der Homepage können Sie Informationen zum nächsten Öffnungsabend des Repaircafe`s entnehmen.

Die Dirtbahn Planungsgruppe trifft sich am Sonntag, den 14.11.2021

Liebe Dirtbahn-Planungsgruppe
Am Sonntag, den 14. November treffen wir uns in der Schwarzwaldhalle um 14 Uhr. Wir möchten den Planungsstand des Streckenverlaufs besprechen und "final" beschließen.

 

Neues vom Seniorenrat

Leider konnte aufgrund des schlechten Wetters unser, mit herbstlichen Gedichten angereicherter, Spaziergang durch den Wald nicht stattfinden. Gleichwohl haben die Organisatorinnen die kleine Wanderung unternommen und sind dabei zum Ergebnis gelangt, dass sich so eine Geschichte ja auch für andere Jahreszeiten eignen würde. Es gibt jede Menge Frühlingsgedichte und so vertrösten wir die Interessierten auf die Zeit nach dem Winter und haben möglicherweise dann auch keine Einschränkungen mehr zu befürchten.

Repaircafe Gärtringen ist am 16. November 2021 wieder geöffnet

Das Gärtringer RepairCafe wird am Dienstag, den 16.11.2021 von 17 Uhr bis 19 Uhr wieder seine Pforten öffnen. Wir geben Ihnen Hilfen und Beratung zur Reparatur nach Kenntnissen der ehrenamtlichen Helfer/innen. Das können Sie mit uns reparieren: Haushaltskleingeräte, elektrische Kleingeräte, Textilien, Kinderfahrzeuge, Spielzeug, Fahrräder, Bekleidung...Es ist keine Anmeldung erforderlich. Das Angebot ist kostenlos. In unserem RepairCafe wird nicht nur repariert. Es soll auch ein Ort der Begegnung für Jung und Alt, Alteingesessene und Zugezogene sein. Veranstaltungsort: Jugendraum an der Peter-Rosegger-Schule. Zugang über den Pausenhof. Zutritt nur für Geimpfte oder Genesene (2G-Regel).

Einladung zum Gemeindewandertag der Senioren und Seniorinnen am Mittwoch, 10. November 2021 von Pfrondorf nach Lustnau

Seit vielen Jahren veranstaltet der Schwarzwaldverein zusammen mit der Gemeindeverwaltung einen Gemeindewandertag für die Seniorinnen und Senioren. Im letzten Jahr konnte die Veranstaltung bedingt durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie und der damaligen Impfquote leider nicht verantwortungsvoll durchgeführt werden. Nach reichlicher Überlegung sind die Organisatoren zu dem Entschluss gekommen den Gemeindewandertag unter gewissen Rahmenbedingungen in diesem Jahr wieder zu ermöglichen.
Als Voraussetzung der Teilnahme ist der 2G Nachweis "geimpft oder genesen" zu erbringen. Dieser wird bei der Anmeldung abgefragt und muss auf Verlangen bei der Veranstaltung vorgelegt werden können.  Bitte bringen Sie deshalb ihren Impfpass oder den digitalen Impfnachweis auf ihren Smartphone zur Veranstaltung mit. Während der Busfahrt ist eine FFP 2 Maske oder eine medizinische Maske zutragen. Die Treffpunkte und Abfahrtzeiten sind folgende: Feuerwehrgerätehaus 13:20 Uhr, Rathaus 13:30 Uhr.
Beide Wandergruppen starten in Pfrondorf. Die Kurzwanderer machen eine Rundwanderung auf der Höhe. Sie kommen durch Streuobstwiesen an Hecken, Pferdekoppeln und Schrebergärten vorbei, immer mit Blick auf die Schwäbische Alb. Ein letzter Anstieg vor dem Gehege der Kleintierzüchter bringt sie zum Ausgangspunkt zurück. Wanderzeit: 50 Minuten. Die Langwanderer gehen zuerst entlang der Kleintierzuchtanlage und ebenfalls mit Sicht auf die Schwäbische Alb am Reitstall vorbei, bergab durch eine Parkanlage, dann in Lustnau zwischen Ammer und Österberg bis zur Schlachthausstraße. Dort wartet der Bus. Wanderzeit: ca. 90 Minuten. Die Wege sind durchgehend geteert. Wegen der Gefällstrecken sind Walkingstöcke vor allem für die Langwanderer dringend zu empfehlen. Durch herabgefallendes Laub könnte es bei Nässe auch rutschig sein. Einkehr in der Weiler Hütte.
Anmeldung zum Gemeindewandertag bei Gisela Möller, Tel. 20463.

Elektromobilität ausprobieren? Ganz einfach bei uns!

Einfach mal ein Elektroauto fahren? Der Seniorenrat Gärtringen bietet in Kooperation mit der Kreisverkehrswacht Böblingen e.V. die tolle Möglichkeit eAutos kostenlos kennenzulernen und auszuprobieren. Mit dem Slogan "Wir erklären, Sie fahren!" haben Sie die Möglichkeit unkompliziert eAutos auszuprobieren. Moderator Gerhard Puscher erklärt Ihnen wie ein eAuto und der Ladevorgang funktioniert. Danach haben Sie die Möglichkeit einer Probefahrt.  Das eErlebnis kann beginnen!  Nutzen Sie dieMöglichkeit! Anmeldung für einen persönlichen Termin unter: info@verkehrswacht-boeblingen.de - Stichwort: eAuto

Spaziergang durch den herbstlichen Wald mit Gedichten

HERBSTZEIT
Der Seniorenrat lädt ein zu einem gemeinsamen Spaziergang durch den herbstlichen Wald mit Gedichten, passend zur Jahreszeit. Auf ebenen Wegen, nicht allzu lange, nicht anstrengend.
Termin:
Donnerstag, 4. November 2021, um 15 Uhr

Treffpunkt:
Parkplätze bei den Kleintierzüchtern, Röseweg 29
- Ohne Anmeldung, aber mit 3-G-Regelung.
- Bei Regen findet der Spaziergang nicht statt.

Themenübergreifende Jugendgruppe - Jugend für Jugendthemen

Die themenübergreifende Jugendgruppe trifft sich am Freitag, den 5. November um 16.30 Uhr, im Gärtringer Jugendraum, Schönbuchstraße 16. Zugang über den Pausenhof.
Diesmal geht es um folgende Themen: Jugendbeteiligung! Was geht da?...Was mich und anderen Jugendlichen in Gärtringen bewegt?...Jugendraum Gärtringen, Jugendraum Rohrau, Dirtbahn, Graffiti... Beteiligung an den landkreisweiten internationalen Wochen gegen Rassismus im März 2022... Projekt Smartphone, Jugend hilft Senioren.
Mach mit!
Informationen: Jürgen Kunst, Tel. 07034-923113, Mail: kunst@gaertringen.de, Torsten Widmann, Tel. 07034/923210, Mail: widmann@gaertringen.de

Jugendbeteiligung - Interessensgruppe "Graffiti"

In den Sommerferien fand ein Graffiti-Workshop mit dem Streetart-Künstler Maximilian Frank statt. In der thematischen Einführung ist mit den jugendlichen Teilnehmern auch über die Folgen bei einer Sachbeschädigung durch illegal an Hauswänden angebrachten Graffiti gesprochen worden. Aber auch über die Schwierigkeit der Jugendlichen, dass in den Kommunen für legale Graffiti kaum freie Wandflächen zur Verfügung stehen. Die Anregung zur Bildung einer Interessensgruppe "Graffiti" als ein Baustein der Gärtringer Jugendbeteiligung ist naheliegend. Bist Du daran interessiert? Dann komme am Mittwoch, den 3.11.2021 um 15 Uhr in den Jugendraum Gärtringen (Schönbuchstraße 16). Zugang über den Pausenhof der Peter-Rosegger-Schule. Themen: Projekte und legale Wandflächen in Gärtringen. Standort der Wandtafeln vom Graffiti-Workshop. Informationen: Jürgen Kunst, Referat Kinder, Jugend, Familie, Tel. 07034/923113, E-Mail: kunst@gaertringen.de

Neues von der Dirtbahn Gärtringen

Die Umfrage zur Dirtbahnstrecke hat ergeben, dass ein gerade verlaufender Streckenverlauf mehrheitlich von euch favorisiert wird. Kurz vor Beginn der Sommerferien hatte unser Dirtbahnplaner sich mit den von euch bestimmten Ansprechpartnern auf dem Gelände an der Schwarzwaldhalle getroffen. Mit Markierungsstangen wurden zwei realisierbare Bahnen abgesteckt und ein Video dazu gefilmt. Es soll ein Streckenverlauf mit einem breit langgezogenen Starthügel (Speeddrop) und zwei sich daran anschließenden gerade verlaufenden Bahnen mit mehreren Table geben. 
Am Sonntag, 14. November um 14 Uhr möchten wir uns zur gesamten Planungsgruppe Dirtbahn Gärtringen in der Schwarzwaldhalle treffen. Dabei wird der Streckenverlauf vorgestellt und in der Runde zusammen besprochen werden, um die Streckenplanung "final" zu beschließen. Ihr könnt nun per Klick auf den Link "Dirtbahn Gärtringen Entwurf Streckenverlauf" das Video mit dem Streckenverlauf euch ansehen und die Beschreibung anhören.

PC-Treff Gärtringen unterstützt das kreisweite Projekt "Nie zu alt für ein Smartphone" für Seniorinnen und Senioren

Ein Smartphone kann älteren Menschen das Leben erleichtern. Es ermöglicht in Kontakt mit der Familie, den Enkeln und Freunden zu bleiben. Verschiedene PC-Teams im Kreis Böblingen führen Senioren/-innen kostenfrei und persönlich betreut in die Welt der Smartphones ein. Lediglich die erforderliche SIM-Karte bezahlt der Teilnehmer selbst (Starterset ca. 8 €uro). Unterstützt durch Spenden vom Kreisseniorenrat und der Kreissparkasse Böblingen werden mehrere Smartphones angeschafft. Diese können von den Teilnehmenden für die Dauer des Projekts geliehen werden. 3 Monate lang erhalten die Teilnehmenden dann eine ganz persönliche Unterstützung beim Umgang mit dem Smartphone.
Wenn Sie an diesem Projekt teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis zum 11.10.2021 an bei Günter Trautmann, email: Trautfam@gmx.de, Telefon 07034/9420092, PC-Treff Gärtringen. 
Diese Aktion wird ermöglicht durch Spenden des Kreisseniorenrates Böblingen und der Kreissparkasse Böblingen.

Neues vom Repaircafe

"Ich bin so froh, daß ihr wieder aufmacht", sagten nicht wenige der Besucherinnen und Besucher des ersten Öffnungstages seit eineinhalb Jahren. Vor allem diejenigen natürlich, die schon vor der langen Pause gerne und regelmäßig im Repaircafe vorbeischauten. Zuerst einmal aber mußten sich - wie in Corona-Zeiten üblich - Menschen und mitgebrachte Geräte in die Warteschlange einreihen, denn selbstverständlich wurden sowohl Impfstatus, als auch Defekte der Gerätschaften sorgfältig notiert. Dann aber gab es für die "Hobby-Spezialisten" reichlich zu tun. Näh- und Kaffeemaschinen, Bügeleisen, CD-Player, Radiowecker, Babyphone, Quirls und andere Kleingeräte wurden geprüft und wenn möglich repariert. Ein Fahrrad konnte durchgeölt und ebenfalls mit Kleinreparaturen wieder einsatzfähig gemacht werden, ja sogar eine alte Handkaffeemaschine wurde wieder zum tadellosen "Durchdrehen" gebracht. Nachfragen nach Reparaturen von Großgeräten müssen leider abschlägig beschieden werden, zum einen übersteigen sie bei weitem die Kapazitäten und zum anderen würden solche Reparaturarbeiten das Motto des RepairCafes, "Hilfe zur Selbsthilfe" zu geben, nicht entsprechen. Alles in allem war der 21. September ein sehr erfolgreicher Neustart der Initiative. In den knapp zwei Stunden Öffnungszeit konnten 19 Gerätschaften geprüft, repariert oder eben auch als endgültig defekt deklariert werden. Sofern sich die Corona-Lage nicht dramatisch verschlechtert, wird das RepairCafe am 19. Oktober von 17 Uhr bis 19 Uhr wieder seine Pforten öffnen. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Das Angebot ist kostenlos. Treffpunkt: Jugendraum an der Peter-Rosegger-Schule. Zugang über den Pausenhof. Zutritt nur für Geimpfte, Genesene oder negativ Getestete. 

Engagieren sich sich als Jugendbegleiter an der Ludwig-Uhland-Schule oder Theodor-Heuss-Realschule

Bieten Sie den Schülern der Ludwig-Uhland-Schule oder der Theodor-Heuss-Realschule eine Arbeitsgemeinschaft. Oder möchten Sie sich lieber im Mittagsmodul in der Freizeitbetreuung oder in der Hausaufgabenhilfe unterstützend einbringen? Eine Aufwandsentschädigung von 10 €uro / Stunde kann bezahlt werden. Es handelt sich hier um ein Angebot oder um eine Hilfe für eine Kleingruppe von Schülern zur festgelegten Uhrzeit. Informationen: Gemeinde Gärtringen, Referat Kinder, Jugend, Familie, Jürgen Kunst, Tel. 07034-923113, E-Mail: kunst@gaertringen.de, Ludwig-Uhland-Schule, Tel. 07034/21540, Theodor-Heuss-Realschule, Tel. 07034/251510.

Miteinander Handeln Schülerpatenschaft

Hinweis auf ein Seminar für pflegende und betreuende Angehörige Demenzkranker im Landkreis Böblingen

Der Pflegestützpunkt Landkreis Böblingen bietet gemeinsam mit der IAV-Stelle GERN (Gärtringen, Ehningen, Nufringen) ein Seminar für Angehörige von Menschen mit Demenz. Die Schulungsreihe ermöglicht Wissen darüber zu erwerben und über Erfahrungen mit anderen Betroffenen sich auszutauschen. Es werden Wege aufgezeigt, wie alltägliche Situationen besser bewältigt und wie ein größeres Verständnis für die Person mit Demenz entwickelt werden kann. Das Seminar findet im Gottlieb-Hermelink-Haus, jeweils montags von 14 Uhr bis 16 Uhr in Nufringen statt. Es sind insgesamt 8 Termine und wird am 4. Oktober 2021 beginnen. Wenn Sie an dieser Schulungsreihe interessiert sind, wenden Sie sich bitte an Regina Stukenborg. Kontakt: Tel. 07031/6632878, E-Mail: R. Stukenborg@lrabb.de

Neues von der Inklusionsinitiative Gärtringen

Mehrere Städte und Gemeinden im Landkreis Böblingen beteiligen sich an dem vom Sozialministerium Baden-Württemberg geförderten Projekt der kommunalen Inklusionsvermittler. In Zusammenarbeit mit dem Landkreis soll das Projekt "Gemeinden in Bewegung" insbesondere das Bewusstsein für die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen am Leben in der Kommune fördern und entsprechende Maßnahmen zur Barrierefreiheit und Stärkung von Inklusion entwickeln.
Unserem Verständnis nach schafft die Bildung einer örtlichen Inklusionsinitiative mit ehrenamtlich tätigen Kräften aus der Bürgerschaft und in Zusammenarbeit mit der Verwaltung einen weiteren wichtigen Baustein zur Stärkung von Barrierefreiheit und Inklusion in der Gemeinde. Kurz vor den Sommerferien haben sich mehrere Bürgerinnen und Bürger zur Inklusionsinitiative Gärtringen zusammengefunden. Nach der Vorstellung des Projekts "Gemeinden in Bewegung" fand ein reger Erfahrungsaustausch in der Teilnehmergruppe über Inklusion in verschiedenen Lebensbereichen statt. Als Schwerpunkt soll nun die Barrierefreiheit weiter vorangebracht werden. Dazu sind gute Anregungen zur Verbesserung von Barrierefreiheit bei Bushaltestellen, Gehwegen, öffentlichen Gebäuden und Plätzen notiert worden. In einer gemeinsamen Begehung möchten wir nun die Ideen und Hinweise näher unter die Lupe nehmen und zusammen konkretisieren. Wir laden Sie herzlich dazu ein!
Die Inklusionsinitiative Gärtringen trifft sich am Freitag, den 12. November 2021 um 10 Uhr im Jugendraum an der Peter-Rosegger-Schule. Zugang über den Pausenhof (Barrierefrei). Es ist keine Anmeldung erforderlich. Informationen: Thomas Thüroff, Tel. 07034/923114; E-Mail: thueroff@gaertringen.de, Jürgen Kunst, Tel. 07034/923113, E-Mail: kunst@gaertringen.de

 

Gärtringer Repair Cafe ist am Dienstag, den 21. September von 17 Uhr bis 19 Uhr geöffnet

Haben Sie einen Gegenstand den Sie gerne reparieren und nicht wegwerfen möchten? Dann kommen Sie zum Gärtringer Repair Cafe! Wir geben Ihnen Hilfen und Beratung zur Reparatur nach Kenntnissen der ehrenamtlichen Helfer/innen. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Das Angebot ist kostenlos. Treffpunkt: Jugendraum an der Peter-Rosegger-Schule. Zugang über den Pausenhof. Zutritt nur für geimpfte, genesene oder negativ getestete.

 

Gärtringer Schachtreff

Der Gärtringer Schachtreff findet in dem Begegnungscafe im Samariterstift in der Kirchstraße 17 statt. Schach ist ein Spiel für jedes Alter! Anfänger und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen. Hier können Sie das Schachspiel lernen! Der Schachtreff hat keinen Vereinsstatus. Es gibt keine offizielle Mitgliedschaft. Wir treffen uns dienstags ab 14.30 Uhr. Kommen Sie hinzu!

Machen Sie mit beim Seniorenrat Gärtringen!

Der Seniorenrat Gärtringen trifft sich am Mittwoch, den 8.9.2021 um 10 Uhr im Jugendraum an der Peter-Rosegger-Schule. Kommen Sie hinzu! Wir freuen uns auf Ihre Ideen und auf Ihr Mitwirken.

Rund ums Fahrrad - Fahrradtraining für Kinder

Es wird ein Geschicklichkeitsparcour aufgebaut und es werden die wichtigsten Regeln im Straßenverkehr erklärt und natürlich auch auf dem Platz geübt. Was muss an meinem Rad alles dran sein und was ist beim Fahrradhelm zu beachten?
Alter: 8 bis 12 Jahre.
Treffpunkt: Fahrradsicherheitsparcour vor der Schwarzwaldhalle.
Anmeldung: Jürgen Kunst, Tel. 923113, E-Mail: kunst@gaertringen.de

Theaterkurs mit Iris Guggenberger vom Galli Theater Backnang

Die phantastische Welt des Theaters, Verwandeln, Verkleiden, Märchenspielen!
Gemeinsam entdecken wir die phantastische Welt des Theaters und entwickeln ein einmaliges Theaterstück. Jeder kann sein Talent einbringen und findet die zu ihm passende Rolle. Als Grundlage dient eines unserer Märchenstücke, zu denen es eigens getextete und komponierte Musiken gibt. Diese bauen wir dann geschickt ein. So lernt Ihr durch Schauspiel und Bewegung eine große Begeisterung zu entfachen, und wie Nebenbei bekommt ihr die Grundlagen des Theaterspiels vermittelt.
Alter: 8 bis 13 Jahre.
Treffpunkt: Jugendraum an der Peter-Rosegger-Schule.
Unkostenbeitrag: 50 €uro.
Anmeldung über das Sommerferienprogramm.
Infos: Jürgen Kunst, Tel. 923113, E-Mail: kunst@gaertringen.de

Graffiti-Workshop mit Maximilian Frank (Streetart-Künstler)

Am Dienstag, den 24.8.2021 findet von 13 Uhr bis 18 Uhr ein Graffiti-Workshop mit Maximilian Frank statt.
Treffpunkt: Jugendraum an der Peter-Rosegger-Schule.
Anmeldung: kunst@gaertringen.de
Wir können auf große Holztafeln sprayen.

Einladung zur Sprechstunde mit dem Bürgermeister am 17.8.2021 im Ferienprogramm

Bürgermeister Thomas Riesch lädt Kinder und Jugendliche zur Sprechstunde in die Villa Schwalbenhof herzlich ein.
Dabei geht es um Themen, die dir persönlich wichtig sind und um Themenbereiche für die sich Kinder und Jugendliche interessieren. Beispielsweise über Spielplätze, Freizeitgelände, Dirtbahn, Ausstattung in Schulen und Vereinen, Angebote und Jugendveranstaltungen, Mobilität, Nachhaltigkeit, Klimawandel und vieles mehr.
Lerne deinen Bürgermeister näher kennen.
Bringe deine Ideen und Anregungen mit.
Anmeldung ist erforderlich!

 

GÄRTRINGER SOMMERFERIENPROGRAMM 2021

Vielen Dank an alle Beteiligten des Gärtringer Sommerferienprogramm.

Das Programmheft mit den Angeboten und der Anmeldung können Sie hier herunterladen und ausdrucken.

Klicken Sie auf diese Stelle  (PDF-Datei)

Bücherflohmarkt der Bücherei im Sommerferienprogramm

Barrierefreiheit und Inklusion in Gärtringen im Rahmen des Projekts "Gemeinden in Bewegung"

Die Gemeinde Gärtringen beteiligt sich in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Böblingen im Rahmen den Projekts kommunale Inklusionsvermittler der Akademie Himmelreich aus Kirchzarten und dem 1a Zugang aus Gärtirngen. Das Projekt soll insbesondere das Bewusstsein für die gleichberechtigte und wirksame Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen am Leben in der Kommune fördern und entsprechende Maßnahmen entwickeln. Wir unterstützen die Bildung einer ehrenamtlichen Inklusionsinitiative mit Bürger*innen aus Gärtringen.
Am Freitag, 23. Juli um 9 Uhr wird unser Schwerpunktthema "Barrierefreiheit" sein. Je nach Wetterlage können wir einzelne Begebenheiten vor Ort uns anschauen. Treffpunkt: Jugendraum Gärtringen. Barrierefreier Zugang über den Pausenhof der Peter-Rosegger-Schule. Kommen Sie hinzu und nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie das Thema "Barrierefreiheit" und "Inklusion" in Gärtringen zusammen mit der Gemeindeverwaltung weiter voranbringen möchten. Informationen: Thomas Thüroff, Tel. 07034 923114, E-Mail: thueroff@gaertringen.de; Jürgen Kunst, Tel. 07034 923113, E-Mail: kunst@gaertringen.de

Treffen der kommunalen Inklusionsvermittler im Landkreis Böblingen

Es ist soweit!

Nächstes Treffen der themenübergreifenden Jugendgruppe am 2.7.2021

Bist Du daran interessiert dein Jugendthema voranzubringen und dich für weitere Jugendthemen in Gärtringen zu engagieren?
Dann bist du bei der themenübergreifenden Jugendgruppe genau richtig.
Komme doch gleich zum nächsten Treffen am 2. Juli 2021!
 

 

Bitte beteiligen Sie sich für die Gärtringer Kinder und Jugendlichen mit einem Angebot am Sommerferienprogramm.

Miteinander Handeln Schülerpatenschaft 2021

Wir möchten gezielt die besonders benachteiligten jungen Menschen im Grundschulalter bis zur Sekundarstufe beim Lesen, Englischlernen oder bei der Lösung von Matheaufgaben unterstützen und Ihnen nebenbei zusätzlich eine Gesprächsmöglichkeit bieten.
Haben Sie Interesse?
Helfen Sie mit!

 

Aufruf zur Beteiligung am Gärtringer Sommerferienprogramm 2021

Von den Auswirkungen der Corona-Pandemie sind Kinder, Jugendliche und die hochbetagten Seniorinnen und Senioren besonders stark betroffen. Der Wegfall des normalen Rythmus ihres Lebensalltags und zuvor gewohnter Möglichkeiten der Freizeitgestaltung haben sich bei vielen jungen Menschen und in den Familien als sehr belastend ausgewirkt. Über einen langen Zeitraum sind auch ihre Sozialkontakte deutlich kleiner geworden und waren nahezu nur noch im digitalen Format für sie möglich. Gerade im jungen Alter ist der Bedarf nach persönlichen Gesprächen mit den Freunden und nach vielen Aktivitäten und gemeinsamen Erlebnnissen mit Anderen sehr stark ausgeprägt und für eine gesunde Entwicklung von großer Bedeutung.
Mit dem Ferienprogramm möchten wir den Gärtringer Kinder und Jugendlichen das ermöglichen und Ihnen nebenbei auch wieder ein Stück an Normalität bieten. Ein Sommerferienprogramm für die Gärtringer Kinder und Jugendlichen ist nur mit Unterstützung von Kräften aus der Bürgerschaft, Vereinen, Kirchen, Parteien und Firmen möglich.
Besitzen Sie besondere Kenntnisse in einem Fachgebiet. Haben Sie ein Hobby das Sie pflegen? Möchten Sie hierzu ihr Wissen und ihre Freude mit jungen Menschen teilen und Sie davon begeistern? Bieten Sie im Sommerferienprogramm ein Angebot zum Wohl der Kinder, Jugendlichen und Familien. Wir unterstützen Sie dabei! 

SchulferienFirmentage im Landkreis Böblingen. Information und Anmeldung unter www.planet71.de

Firmenluft schnuppern. Das war in den letzten Monaten nur schwerlich möglich.
Im Jahr 2021 können Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Böblingen wieder in den Sommerferien vom 29. Juli bis zum 12. September Firmenluft atmen und schauen, welcher Beruf zu Ihnen passt.
Die Anmeldezeit für junge Menschen aus dem Landkreis Böblingen ist gestartet und dauert bis zum 21. Juli.
Auch 2021 soll es möglich sein, dass die Firmentage wahlweise virtuell ablaufen. Mit Firmentage besteht die Möglichkeit, erste Eindrücke von der Arbeitswelt und dem potentiellen Wunschberuf zu sammeln. Dabei kann Kontakt zu den Unternehmen und Verwaltungen aufgenommen werden, was für spätere Bewerbungen um Ausbildungsplätze von Vorteil sein kann.
Die Firmentage laufen nun über das neue Portal www.planet71.de. Auf der Website können bis zu drei Firmentag-Veranstalter ausgewählt werden, bei denen die Teilnehmer einen Tag verbringen möchten.
Es gibt auch Angebote für Praktika, Freiwilligendienste und Ferienjobs. So kann teils auch abseits der Sommerferien und für längere Zeiträume ein Unternehmen kennengelernt werden. An den SchulferienFirmentage können Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren teilnehmen.
Die Organisation erfolgt durch die Wirtschaftsförderung des Landkreises Böblingen.

Tolle Neuigkeiten vom Waldspielplatz Rohrau

Der Waldspielplatz Rohrau bietet für junge Familie allerlei neue Attraktionen. Die neben der Hangrutsche platzierten Baumstämme bieten Kindern genügend Anreiz zum Klettern und Balancieren. Für die Kleinen steht jetzt eine große Sandspielfläche zur Verfügung. Zur eher sportlichen Betätigung laden die Kletterwand, Slackline-Poller und die Hangelstrecke ein. Auf der Wellenbank lässt sich die traumhafte Aussicht mit Blick in den Schönbuch und auf Rohrau wunderbar genießen. Die Waldschenke auf dem Spielplatz bietet Ihnen ein vielfältiges Angebot an Speisen und Getränken. Während des Öffnungszeiten können hier schon bald Kleinspielgeräte ausgeliehen werden.

In der Planungsgruppe "Waldspielplatz Rohrau" haben sich ehrenamtlich engagiert: Daniel Flach, Niels Jankowski, Walter Kientzle, Uwe Kimmerle, Daniel Ludwig, Carola Mornhinweg, Peter Probst, Isabell Santi, Sascha Schefenacker, Werner Schrade. Herzlichen Dank!
Einen besonderen Dank gilt Uwe Kimmerle, der die Kletterwand, Klettergriffe und die Slackline-Poller auf dem Waldspielplatz gespendet hat! 
Die planerische Ausarbeitung und die Ausführung wurden begleitet und unterstützt von Christof Klingler (Bauhofleiter), Jürgen Kunst (Jugendreferent), Torsten Widmann (Ortsvorsteher).

Schreibwettbewerb des Kreisseniorenrat Böblingen zum Thema "Krise-überstanden!?"

Das Thema des Schreibwettbewerbs in diesem Jahr lautet "Krise-überstanden!?" Haben wir nicht neben der Corona-Pandemie auch schon unsere eigene kleinere oder größere Herausforderung bzw. Krise erlebt und sie mehr oder weniger glücklich meistern können? Was war passiert und was waren Ihre Erlebnisse, Erfahrungen, Beobachtungen oder auch Lehren daraus?

Bitte schreiben Sie uns, wir sind sehr gespannt auf Ihre Geschichten oder persönliche Betrachtungen. Der Umfang der Manuskripte sollte zwei DIN A4 Seiten nicht überschreiten und möglichst als Word-Datei oder zumindest digital verfügbar sein. 18 Preise sind für Seniorinnen und Senioren vorgesehen. Für unsere jungen Wettbewerbsteilnehmer wird der KSR zwei zusätzliche Preise vergeben. Zudem wird jede Einsendung in unserem Leseheft genannt und alle prämierten Einsendungen in voller Länge veröffentlicht. Der Einsendeschluss ist am Freitag, 21. Mai 2021.

Ihre Einsendung per Mail an: kreisseniorenrat@lrabb.de
Ihre Einsendung per Post: Geschäftsstelle Kreisseniorenrat Böblingen, Parkstraße 16, 71034 Böblingen

 

NOTFALLDOSE KANN IHR LEBEN RETTEN!

Nach Abstimmung mit den Rettungsdiensten/Notärzten möchte der Gärtringer Seniorenrat diesen sinnvollen Helfer den Bürgern anbieten.
Die SOS-Notfalldose kann für 2 €uro an folgenden Stellen erworben werden:
Edeka Markt Weinle, Gemeinde Gärtringen, Marktapotheke, Sonnenapotheke 

PC-Treff organisiert digitale Vorstellung der Gemeindehomepage am 11. Mai 2021. Interessierte sind herzlich willkommen!

Auf der Homepage der Gemeinde Gärtringen kann der Besucher neben zahlreichen Service-Angeboten auch die stets aktuellsten Informationen zu Corona, aktuellen Baustellen und vieles mehr erfragen. Der PC-Treff Gärtringen konnte Frau Riesch dafür gewinnen, eine Einführung in den Aufbau und die umfangreichen Informations-Angebote der Gemeinde zu geben. 
Im Zuge der Corona-Pandemie wird diese Veranstaltung online über ZOOM durchgeführt.
Termin: 11.5.2021 um 18 Uhr.
Interessierte können sich anmelden über:
pctreff-gaertringen@gmx.de
und erhalten dann den entsprechenden Zugangscode.

Bundesweite Anlaufstellen mit Telefonberatung bei Problemen und Konflikten zu Hause

Wegen der Corona-Pandemie ist das öffentliche Leben eingeschränkt und die Menschen verbringen viel mehr Zeit in den eigenen vier Wänden. Dadurch steigt erfahrungsgemäß auch das Ausmaß an Problemen, Konfliktpotenzial und häuslicher Gewalt. Für jeden von uns ist das Leben derzeit auch durch die notwendigen Einschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus verändert und auf unterschiedlicher Art und Weise erschwert. Einige haben Ängste und große Sorgen was ihre persönlichen Lebensentwürfe und die eigene Zukunft betrifft. Bei nicht wenigen Menschen verursacht die Corona-Pandemie eine große psychische Belastung für die sie Beratung und Hilfen benötigen und in Anspruch nehmen können. In den Beratungsstellen im Landkreis Böblingen und bei folgenden bundesweit angebotenen Telefonberatungen kann man sich kostenlos Hilfen und Unterstützung holen. Das Kinder- und Jugendtelefon "Nummer gegen Kummer" ist ein kostenloses Gesprächsangebot für Kinder und Jugendliche jeden Alters und ist unter 116111 montags bis samstags von 14 Uhr bis 20 Uhr erreichbar. Die Beratung ist vertraulich und kann anonym erfolgen. Zusätzlich ist eine Beratung auch per E-Mail möglich. Das Elterntelefon "Nummer gegen Kummer" ist ein Gesprächsangebot für Eltern und Erziehende und ist unter 0800 111 0550 montags bis freitags von 9 Uhr bis 11 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 17 bis 19 Uhr erreichbar. Die Telefonseelsorge ist unter der Nummer 0800 111 0111 oder per Mail und Chat unter online.telefonseelsorge.de rund um die Uhr erreichbar. Das Beratungstelefon der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg ist Montag bis Freitag unter 0711 2484 9663 für Sie helfend da. 

Die landkreisweite Online Plattform "Planet 71" unterstützt die Berufsorientierung junger Menschen

Das Portal "Planet 71" bietet Schüler/innen und Studierenden im Landkreis Böblingen eine Hilfe in der Berufsorientierung und bei der Suche nach einem passenden Praktikum, Ausbildungsplatz, Ferienjob oder einer Stelle im sozialen Freiwilligendienst. Den jungen Menschen gibt die Plattform mit seinen verschiedenen Bausteinen wichtige Informationen und interessante Einblicke in verschiedene Berufe in Unternehmen und Organisationen. Zusätzlich wird ihnen der direkte Zugang und die Bildung von Kontakten zu den für sie interessanten Betrieben damit wesentlich erleichtert. Schon seit einigen Jahren gibt es im Landkreis Böblingen das Projekt "Firmentage". Die Schüler/innen des Landkreises Böblingen haben in den Sommerferien die gute Gelegenheit, um in den daran beteiligten Unternehmen für einen Tag lang sich über Ausbildungsberufe und duale Studiengänge direkt vor Ort zu informieren und reinzuschnuppern. Mehrere Firmen und Einrichtungen aus dem Landkreis Böblingen präsentieren und bewerben ihre Stellenangebote für junge Menschen auf der Online Plattform "Planet 71". Das Portal www.planet71.de wird von der Wirtschaftsförderung des Landkreises Böblingen organisiert.   

Benötigen Sie Unterstützung bei der Anmeldung für einen Corona-Impftermin?

Die Anmeldung für einen Impftermin erfolgt unter der Telefonnummer Telefonnummer: 116117 oder über das Internet unter der Internet-Adresse: https://www.impfterminservice.de/impftermine
Wenn Sie impfberechtigt sind und bei der Anmeldung über das Internet Hilfe benötigen, helfen Ihnen Mitglieder des PC-Treffs Gärtringen gerne weiter.
Bitte wenden Sie sich an einen unserer Aktiven:
Helmut Bergmann Telefonnummer Telefonnummer: 07034 22801
Rainer Horny Telefonnummer Telefonnummer: 07034 992041
Dieter Kible Telefonnummer Telefonnummer: 07034 21949
Günter Trautmann Telefonnummer Telefonnummer: 07034 9420092
Bitte bedenken Sie, dass wir Ihnen nur bei der Anmeldung behilflich sein können, wir haben leider keinen Einfluss auf die Termin-Vergabe.

Wer ist der PC-Treff?
Der PC-Treff Gärtringen ist ein Team erfahrener Nutzer von PCs und mobilen Endgeräten und hilft vornehmlich unseren älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern beim sicheren Umgang mit dem PC/Laptop, dem Smartphone oder dem Tablet. Mehr Informationen erhalten Sie hier https://www.pctreff-gaertringen.de/
Wenn Sie unser Team aktiv unterstützen möchten, senden Sie bitte eine email an: pctreff-gaertringen(@)gmx.de
Wir freuen uns über jeden weiteren Mitstreiter oder Mitstreiterin.

 

Kreisjugendring Böblingen bietet Schulungsprogramm zur Qualifizierung für den ehrenamtlichen Einsatz in der Jugendarbeit und zum Erlangen der "Juleica"

Das gemeinsame Schulungsprogramm "STEP BY STEP!" wird zur Qualifizierung ehrenamtlicher Mitarbeiter/innen in der Kinder- und Jugendarbeit vom Kreisjugendring Böblingen, Stadtjugendring Sindelfingen und  Stadtjugendring Herrenberg angeboten. Die Schulungen orientieren sich nach den Ausbildungsstandards und entsprechen den bundeseinheitlichen Richtlinien zum Erlangen und zur Verlängerung der "Juleica" (Bundesweit einheitliche Jugendleitercard). Das Schulungsprogramm beinhaltet verschiedene Wahl- und Pflichtbausteine, die in einer beliebigen Reihenfolge besucht und individuell zusammengestellt werden können. Manche der Schulungen werden als Onlineveranstaltung und manche als Präsenzveranstaltung stattfinden.

Folgende thematische Bausteine sind im Schulungsprogramm "STEP BY STEP" 2021 enthalten: 
- Zugänge schaffen! - Junge Muslime gestalten Ihren Verein
- Jugendarbeit - geht auch auf der Couch! - Ideen und Tools für die digitale Gruppenstunde
- Kreative Öffentlichkeitsarbeit - Medienmanagement in der Jugendarbeit
- Minetest - Ein Gaming Workshop zu Hate Speech und Diskriminierung
- Pflaster, Blaulicht & Co.! - Qualifizierter Erste-Hilfe Kurs
- Herausforderung in der Gruppe - Schulung im Umgang mit herausfordernden Kids
- Grenzen achten! Grenzen setzen!
  Wahrnehmung des Kinderschutzauftrags & Prävention sexuellen Mißbrauchs
- Newcomer in der Kinder- und Jugendarbeit - Jugendleiterschulung für junge neue Ehrenamtliche
- Sicher durch den Paragraphendschungel! - Recht und Haftung in der Jugendarbeit
- Wenn aus einer Gruppe ein Team wird...- Teambuildingsprozes mit Methoden der Erlebnispädagogik

Internationale Wochen gegen Rassismus. Die Jugendgruppe "Gemeinsam stark" schafft Begegnung und malt eindrucksvolle Bilder zu diesem Problem.

Im Rahmen der Internationale Wochen gegen Rassismus im Landkreis Böblingen haben Jugendliche der Gärtringer Projektgruppe jüngst ihre Kunstwerke gegen Rassismus in einer Onlineveranstaltung der Öffentlichkeit präsentiert.

Die Jugendgruppe besteht vor allem aus Schülern der Theodor-Heuss-Realschule Gärtringen und aus Ehemaligen des Kaufmännischen Schulzentrums Böblingen. Sie wohnen in Gärtringen, Aidlingen und Schönaich. Auf dem ersten Blick sieht es danach aus, dass die Altersspanne zwischen 8 und 20 Jahren in einer solchen Gruppe recht groß ist. Das Interesse am kulturellen Austausch und die Bereitschaft sich gegen Diskriminierung und Rassismus tatkräftig einzusetzen ist jedoch bei allen Projektbeteiligten unabhängig vom eigenen Lebensalter gleichermaßen stark ausgeprägt. Den Jugendlichen ist bei ihren Begegnungen und Aktionen es stets wichtig die Gemeinsamkeit der Menschen hervorzuheben und zu stärken. 

Isaac Gonzales und Damayanthi Dissanayaka begrüßten als Vorstandsmitglieder des Vereins "Wir sind da" die zur Onlineveranstaltung angemeldeten Teilnehmer/innen. Durch die gefühlvolle musikalische Einstimmung auf die Problematik "Rassismus" von Arsjola und Mohammed ist die virtuelle Zusammenkunft und spätere Präsentation der Kunstwerke im digitalen Format bestens eröffnet worden.

Anschließend beteiligten die beiden Schülerinnen Mara und Disara alle Teilnehmer/innen des Videochats aktiv am Geschehen mit einem Interaktionstool und der Fragestellung "Welche Wörter fallen Ihnen zu Rassismus ein?" Folgende Stichpunkte sind im Rahmen der digitalen Gruppenarbeit genannt worden: Vorurteile, Hass, Ungleichheit, antidemokratisch, Rassentrennung, Streit, Respektlosigkeit, Ausgrenzung, Problem, Angst, Dummheit, Minderheiten, Überheblichkeit, Geschlechtertrennung, Black Lives Matter, Fremde, Diskriminierung, Ungerechtigkeit, Gewalt, abstoßend, entwürdigend, Engstirnigkeit, Krieg, unfair, rechts.

So verschieden die Herkunftsländer der jungen Menschen in der Jugendgruppe sind, umso vielfältiger sind die Aspekte zu Rassismus in den gemalten Bildern deutlich sichtbar gemacht geworden. Eigene Erfahrungen und durch Medienberichte bekannt gemachten Fälle von Rassismus sind zu Beweggründen für die Bildmotive geworden. Auf manchen der vorgestellten Bildern der Jugendlichen sind Symbole der Weltreligionen zu erkennen. Die Rektorin der Theodor-Heuss-Realschule Brigitte Dammenhain betonte die große Verantwortung der Religionen sich gemeinsam gegen Rassismus einzusetzen. 

Bestärkt wurden die Mitglieder der Projektgruppe "Gemeinsam stark" in ihrem Einsatz gegen Rassismus von der ehemaligen Landtagsabgeordneten Birgit Kipfer. Im Foyer des Landratsamtes Böblingen wird eine Ausstellung unter dem Titel "Man wird ja wohl noch etwas sagen dürfen" gezeigt, die sich dem Umgang mit demokratiefeindlicher und menschenverachtender Sprache widmet. 

Weitere Unterstützung bekommt die Gärtringer Projektgruppe durch das Referat Kinder/Jugend/Familie auf eine mehrfache Art und Weise. Sobald die Corona-Pandemie eine Nutzung des Jugendraums wieder verantwortbar zulässt wird z.B. die Räumlichkeit der Jugendgruppe "Gemeinsam stark" für ihre Treffen und Aktionen zur Verfügung stehen.

Die Integrationsbeauftragte des Landkreises Böblingen Carolina Monfort Montero stellte ein Projekt mit Menschen mit Behinderung und Migrationshintergrund der GWW kurz vor. Dabei erwähnte sie das vorbildlich ehrenamtlich geleistete Engagement eines Asylbewerbers der bei allen Beteiligten sehr beliebt und auch hier gut angekommen ist. 

Zum Abschluss der Onlineveranstaltung hat es ein Zeitfenster gegeben, dass den Teilnehmer/innen eine Diskussion über Diskriminierung und Rassismus ermöglichte. Dabei konnten mehrere Handlungsmöglichkeiten dem Problem "Rassismus" im Alltag zu begegnen im Verlauf des Gesprächsaustausch zusammen entwickelt werden. 

Alle Teilnehmer/innen der Veranstaltung zeigten sich hochzufrieden über die Projektveranstaltung im digitalen Format und waren von den Kunstwerken der Jugendlichen hellauf begeistert. Viele Menschen sehnen sich nach einer Zeit in der ohne Gefahr einer Infizierung am Coronavirus auch die Bilder der Jugendlichen endlich wieder in einer Präsenzveranstaltung vorgestellt und ausgestellt werden können.

     

Onlineveranstaltung im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus im Landkreis Böblingen

Das Gärtringer Projekt "GEMEINSAM STARK" stellt am Donnerstag, den 18. März von 16 Uhr bis 18 Uhr ihre Kunstprodukte von Schülern vor. Die Anmeldung zur Onlineveranstaltung ist bis zum 17. März 2021 möglich unter der E-Mail: gonzalezisaac(@)gmx.de

Umfrage zum Basketballkorb am Streetballplatz an der Schwarzwaldhalle

Vor ein paar Jahren sind mehrere Jugendliche mit dem Vorschlag an die Gemeinde Gärtringen herangetreten einen Basketballkorb an der Schwarzwaldhalle aufzustellen. Jugendreferent Jürgen Kunst hatte diese gute Idee und das Anliegen der Jugendlichen sofort unterstützt. An einer bereits vorhandenen Einmastkonstruktion aus Stahlrohr musste lediglich noch ein neues Zielbrett mit einem abklappbaren Basketballkorb und ein Gitternetz gekauft und montiert werden. Nach dem offiziellen Maß des Deutschen Basketball Bund sind die Linien auf dem Spielfeld aufgezeichnet worden. Der Gärtringer Streetballplatz hat sich schnell zu einem beliebten Treffpunkt für ballsportbegeisterte Jugendliche und junge Erwachsene entwickelt. Erst vor kurzem musste das Gitternetz ersetzt werden. Diesmal wurde ein in der Anschaffung etwas kostengünstigeres Stoffnetz gewählt und am Korb ausgehängt. Daraufhin hat die Gemeinde Gärtringen einen Mailhinweis mit der Anregung erhalten doch besser ein Stahlnetz wieder zu montieren. Andere Jugendliche haben dagegen den Austausch mit dem neuen Stoffnetz begrüßt. Wir freuen uns über die Mitteilung weiterer Meinungen zu den beiden Netzvarianten.  

Rückblick auf die digitale Videokonferenz der themenübergreifenden Jugendgruppe

Erstmals ist die themenübergreifende Jugendgruppe am 26.2.2021 zur Videokonferenz zusammengekommen. Zum Besprechungspunkt "Jugendraum Rohrau" konnte sich bedingt durch die Corona-Pandemie in den letzten Wochen nichts Neues ergeben. Beim Thema "Dirtbahn" wurde das weitere Vorgehen miteinander besprochen und abgestimmt. Im Zeitraum um Ostern ist die nächste digitale Zusammenkunft der themenübergreifenden Jugendgruppe eingeplant. Ortsvorsteher Torsten Widmann und Jugendreferent Jürgen Kunst sind bei den Sitzungstreffen der Jugendgruppe beratend und unterstützend eingebunden. 

  

Internationale Wochen gegen Rassismus im Landkreis Böblingen vom 15.3.- 28.3.2021

An dieser Stelle möchten wir Sie auf das interessante und vielfältige Veranstaltungsprogramm der Internationalen Wochen gegen Rassismus im Landkreis Böblingen hinweisen. 

Zum Lauf gegen Intoleranz und für Vielfalt sind alle Menschen aus der Region Herrenberg im Zeitraum vom 15. bis 28. März 2021 aufgerufen. Unter Einhaltung der in Baden-Württemberg geltenden Corona-Verordnung bestimmen Sie selbst den Zeitpunkt und die Strecke für ihren Spaziergang oder ausgewählten Joggingkurs. Die Wegstrecke kann z.B. mit einem Smartphone und einer entsprechenden installierten App ermittelt werden. Anschließend können Sie Ihre gelaufenen Kilometer per E-Mail schreiben an be(@)herrenberg.de mitteilen oder Sie tragen gleich selbst die Strecke mit ihren Namen auf der im Internet unter www.herrenberg.de/antirassismuswochen veröffentlichten Pinnwand ein.
Hier finden Sie auch weitere Informationen zum Ablauf und zur Anmeldung.

MACHEN SIE MIT! 
SETZEN SIE EIN ZEICHEN GEGEN RASSISMUS UND FÜR VIELFALT. 

Gemeinden in Bewegung - Ein Projekt zur Stärkung kommunaler Inklusion in den Landkreisen Böblingen, Enzkreis, Ortenau und Rastatt

Die Gemeinde Gärtringen beteiligt sich in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Böblingen im Rahmen des Projekts kommunale Inklusionsvermittler der Akademie Himmelreich aus Kirchzarten und der 1a Zugang aus Gärtringen. 

Bürgermeister Thomas Riesch: Inklusion wird gelebt und vorangebracht, wenn viele Menschen sich aktiv daran beteiligen. Machen Sie mit!  Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Impulse.

Ihre Ansprechpartner im Rathaus:
Thomas Thüroff Telefonnummer Telefonnummer: 07034 923114 E-Mail schreiben thueroff(@)gaertringen.de
Jürgen Kunst Telefonnummer Telefonnummer: 07034 923113 E-Mail schreiben kunst(@)gaertringen.de

 

Benötigen Sie Unterstützung bei der Anmeldung für einen Corona-Impftermin?

Sind Sie über 80 Jahre und möchten sich für einen Corona-Impftermin anmelden? Bei dieser Telefonnummer 116117 kommen Sie nicht durch? Dann versuchen Sie es über das Internet. Hier die Adresse: www.impfterminservice.de/impftermine
Wenn Sie hierbei Unterstützung benötigen, rufen Sie uns an. 
Mitglieder des PC-Treff Gärtringen helfen Ihnen gerne weiter.
Bitte wenden Sie sich an einen unserer Aktiven:
Helmut Bergmann Telefonnummer: 07034 22801
Rainer Horny Telefonnummer: 07034 992041
Dieter Kible Telefonnummer: 07034 21949
Günter Trautmann Telefonnummer: 07034 9420092
Wer ist der PC-Treff?
Der PC-Treff Gärtringen ist ein Team erfahrener Nutzer von PCs und mobilen Endgeräten und hilft vornehmlich unseren älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern beim sicheren Umgang mit dem PC/Laptop, dem Smartphone oder dem Tablet.
Mehr Informationen können Sie hier erhalten: www.pctreff-gaertringen.de
Wenn Sie uns bei den PC-Treffs unterstützen möchten, senden Sie uns bitte eine email an:
E-Mail schreiben pctreff-gaertringen(@)gmx.de
Jede weitere Unterstützung ist sehr willkommen.

Hilfe bei der Anmeldung zur Corona-Impfung durch Ehrenamtliche der Diakoniestation Gärtringen mit Fahrdienst

Ein Angebot der Diakoniestation Gärtringen für die Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde.

Hinweise zur Terminvergabe zur Corona-Schutzimpfung

Mit der Impfung gegen SARS-CoV-2 erhält man den wichtigen Schutz zur Verhinderung eines schweren Krankheitsverlaufs. 

Wenn man aufgrund seines Alters oder seiner beruflichen Tätigkeit der Gruppe mit der höchsten Priorität angehört, dann kann man sich zur Corona-Impfung im Kreisimpfzentrum Sindelfingen oder in den Landesimpfzentren Stuttgart und Tübingen anmelden.  
Die Anmeldung und die Impfterminvergabe erfolgt telefonisch unter der Telefonnummer 116117. Bedingt durch die derzeitige Knappheit des Impfstoffs besteht fast immer nur die Möglichkeit sich auf die Warteliste eines Impfzentrums setzen zu lassen. Von einem Mitarbeiter der Telefon-Hotline wird man später über seinen Impftermin benachrichtigt.
Über das Internet ist die Anmeldung für Sie möglich per Klick auf den Link www.impfterminservice.de/impftermine.
Aber auch hier benötigt man viel Geduld und reichlich Glück, um einen Corona-Impftermin bereits jetzt vereinbaren zu können. Erst mit der Vergrößerung der Impfstoffmengen dürfte die Situation in den nächsten Tagen und Wochen sich nach und nach verbessern.

Wer hat Anspruch auf eine Corona-Schutzipfung in der Gruppe mit der höchsten Priorität? 1. Personen, die das 80. Lebensjahr vollendet haben. 2. Personen, die in stationären Einrichtungen für ältere oder pflegebedürftige Menschen behandelt, betreut oder gepflegt werden. 3. Personen, die in stationären Einrichtungen zur Behandlung, Betreuung oder Pflege älterer oder pflegebedürftiger Menschen tätig sind. 4. Personen, die im Rahmen ambulanter Pflegedienste regelmäßig ältere oder pflegebedürftige Menschen behandeln, betreuen oder pflegen. 5. Personen, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit einem sehr hohen Expositionsrisiko in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV 2 tätig sind. 

Wenn Sie einen Impftermin telefonisch oder per Internet bekommen haben müssen Sie zum Termin den entsprechenden Vermittlungscode, Ihren Personalausweis, Ihre Versichertenkarte und Ihren Impfpass mitbringen. Das Tragen eines Mund-Nasenschutz ist während des gesamten Termins vorgeschrieben.

Unterstützung bei der Anmeldung zur Corona-Impfung mit Fahrdienst durch den DRK Kreisverband Böblingen

Der DRK Kreisverband Böblingen beschreibt seine Corona-Impfhilfe nachfolgend:
Spezieller Service des DRK-Kreisverbandes Böblingen für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger im Landkreis Böblingen, die Unterstützung bei der Anmeldung oder Fahrt zur Corona-Schutzimpfung benötigen.
Grundsätzliches: Die Corona-Impfhilfe richtet sich an ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger im Kreis Böblingen, die 80 Jahre und älter sind und die mit der telefonischen und/oder digitalen Anmeldung aus den unterschiedlichsten Gründen nicht zurechtkommen, verunsichert sind und keine Hilfe im Familien- oder Freundeskreis in Anspruch nehmen können. Dies gilt auch für die Fahrt zum Impftermin. Die Corona-Impfhilfe kann auf auf kein separates Terminkontigent zugreifen. Auch können keine Sammelanmeldungen entgegengenommen und an das Kreisimpfzentrum weitergeleitet werden. Die Corona-Impfhilfe ist ein ausschließliches Unterstützungsangebot für hilflose ältere Personen im Rahmen seiner technischen, personellen und materiellen Kapazitäten 
Mögliche Unterstützung:

  • Hilfestellung bei der Registrierung zur Corona-Schutzimpfung. Bei Bedarf auch durch Hausbesuche. 
  • Hilfestellung beim Erledigen von Formalitäten zum Impftermin
  • Fahrdienst zum Kreisimpfzentrum und Begleitung zur Impfung.

Wir sind erreichbar von
Montag bis Freitag in der Zeit von 9 Uhr bis 13 Uhr
unter der Corona-Impfhilfe-Hotline Telefonnummer: 07031 6904222
und unter der E-Mail Adresse info(@)drk-impfhilfe.de 

  

Miteinander Handeln! Gärtringer Kinder- und Jugendtelefon

Einfach mal nur reden!
Dir fällt zuhause die Decke auf den Kopf? Oft Stress mit den Geschwistern und Eltern? Ich habe das Smartphone nur noch in der Hand und zocke viel zuviel am PC? Ich habe Angst vor dem Coronavirus und vor der Zukunft? Wir hören zu! Wir sprechen mit dir über all das, was Dich gerade so bewegt. Wir sind telefonisch erreichbar und überlegen gemeinsam, was helfen könnte. Wir sind neugierig auf deine Erfahrungen und Erlebnisse in der Corona-Pandemie. Ruf mal an oder schreibe an das Referat Kinder/Jugend/Familie der Gemeinde Gärtringen,
 

Anlauf- und Beratungsstellen für Kinder und Jugendliche im Landkreis Böblingen

Das Kinder- und Jugendtelefon ist bundesweit ein Gesprächsangebot an Kinder und Jugendliche jeden Alters. Wir helfen vertraulich, anonym und kostenlos. Nummer gegen Kummer 0800 1110333. www.nummergegenkummer.de 
Thamar ist eine Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt im Landkreis Böblingen. Du hast das Recht darüber zu reden. Wir helfen Dir bei der Beendigung und Bewältigung sexueller Gewalterfahrungen. Wir beraten Mädchen, Jungen und Frauen denen sexuelle Gewalt angetan wurde. Telefonnummer: 07031/222066. www.thamar.de 
Psychologische Beratungsstelle Herrenberg für Jugend, Familie, Ehe-Paar und Lebensberatung. Für Jugendliche sind wir da, die Probleme mit ihren Eltern, in der Schule, mit ihrem Freund, ihrer Freundin oder mit sich selbst haben. Unsere Beratung ist für Kinder und Jugendliche bis 21 Jahre kostenlos. Telefonnummer: 07031/6632420
Suchthilfezentrum Herrenberg Telefonnummer: 07031/2181640
Kreisjugendamt Böblingen Außenstelle Herrenberg Telefonnummer: 07032/79720

Miteinander Handeln! Ehrenamtlicher Einkaufservice von Lebensmitteln und Medikamenten

Der ehrenamtliche Einkaufservice von Lebensmitteln und Medikamenten richtet sich an Gärtringer Senioren, Hilfsbedürftige und kranke Menschen, die niemanden in ihrem Unfeld haben, der für sie Besorgungen erledigen kann. In Gärtringen haben wir den Einkaufservice in Form einer Patenschaft im Verhältnis 1:1 organisiert. Die Besorgungen der Lebensmittel können Sie z.B. mit ihrer Einkaufshelferin direkt absprechen und selbstständig organisieren. Den Einkauf bringt Ihnen immer dieselbe ehrenamtliche Person vorbei. Bitte nutzen Sie den ehrenamtlichen Einkaufservice! Zur Risikogruppe beim Coronavirus zählen alle Senioren/innen ab dem Alter von 60 Jahren und jüngere Menschen mit Grunderkrankungen. Mit der Inanspruchnahme des kostenlosen Einkaufservice können Sie das Risiko, selbst am Coronavirus zu erkranken, auf eine einfache Art und Weise verringern. Gleichzeitig reduzieren Sie damit auch die Ansteckungsgefahr für ihren Ehepartner und alle weiteren Angehörigen in der Familie und in der Hausgemeinschaft. Kontakt: Gemeinde Gärtringen Herr Kunst, Tel. 923113, Mail: kunst@gaertringen.de, Frau Raaf Tel. 923107, Mail: raaf@gaertringen.de, Ortschaftsverwaltung Rohrau, Herr Widmann Tel. 923210, Mail: widmann@gaertringen.de, Ev. Kirche Rohrau Pfarrer Dömland Tel. 20158, Mail: pfarramt.rohrau@elkw.de; Ev. Kirche Gärtringen Pfarrer Betz Tel. 23413, Mail: Pfarramt.Gaertringen-West@elkw.de, Kath. Kirche Gärtringen Herr Lieber, Tel. 015154705666, Mail: fabian.lieber@drs.de, IAV-Stelle Gärtringen Frau Jauß und Frau Neumann Tel. 9274145, Mail: IAV-GERN@samariterstiftung.de 

Das Schwätzle Telefon. Wir sind für Sie da! Wir hören zu!

Leider müssen wir auf Feiern und Veranstaltungen noch eine gewisse Zeit verzichten. Begegnungen mit Freunden und Familienmitgliedern außerhalb des eigenen Haushaltes sind zum Schutz vor einer Coronavirus-Erkrankung und Verbreitung nur in einem eingeschränkten Maße möglich. Mit dem Einhalten der AHA-Regel und durch einen freiwilligen Verzicht auf direkte Kontakte können wir die Ansteckungsgefahr verringern und einen wertvollen Beitrag dazu leisten, die SARS-CoV-2 Pandemie gemeinsam einzudämmen.
Der Austausch mit Anderen ist für jeden von uns wichtig. Nutzen Sie das Angebot "Vom netten Schwätzle bis zu Sorgen und Problemen" der Gemeindeverwaltung Jürgen Kunst, Tel. 923113, Mail: kunst@gaertringen.de, Ursula Raaf Tel. 923107, Mail: raaf@gaertringen.de und der Ortschaftsverwaltung Torsten Widmann Tel. 923210, Mail: widmann@gaertringen.de

Miteinander Handeln! Jugendbeteiligung 2020

In einem deutlich längeren Zeitrahmen wäre die Zusammenkunft der Planungsgruppe "Dirtbahn" am 27. Oktober in der Schwarzwaldhalle in der eigentlich geplanten Form abgelaufen. Nach Ausarbeitung von möglichen Streckenverläufen und der Festlegung auf einen gemeinsamen Entwurf hätte die von Jugendlichen ausgearbeitete Planung vom Papierformat auf die anvisierte Fläche neben der Schwarzwaldhalle direkt übertragen werden können. Mit Hilfe von langen Metallstangen und farbiger Kennzeichnung der Streckenelemente wäre der Parcours für alle Beteiligten gut zu erkennen gewesen. 
Die Entwicklung der Corona-Pandemie hat leider zu einem völlig veränderten Format der Veranstaltung geführt. Neben der Schwarzwaldhalle im Freien fanden sich 17 Jugendliche und 3 Väter unter Einhaltung des AHA-Regeln und des Hygienekonzepts ein. In Kurzform hatte Jugendreferent Jürgen Kunst die Planungsveranstaltung durchgeführt. Nur noch die äußerst dringend notwendigen Themen konnten mit den Jugendlichen an diesem Samstagnachmittag direkt besprochen und Entscheidungen von Ihnen getroffen werden. 
Bei der neuen Sitzmöglichkeit an der Skate-Anlage haben sich die Jugendlichen einstimmig für die Variante "3 Betonelemente" und gegen das "Atrium in Holz" entschieden. Maßgeblich für ihre getroffene Entscheidung waren die hier vergleichsweise deutlich geringeren Kosten, bessere Witterungsbeständigkeit und die flexiblere Aufstellmöglichkeit. Mit 3 Findlingen möchte man die Sitzmöglichkeit an der Skate-Anlage zusätzlich erweitern. Die Aufstellung einer Wellenbank ist für die daran beteiligten Jugendlichen nur als Bauprojekt von Interesse. 
Mehrere Möglichkeiten wurden gefunden, um die Informationsweitergabe bei allen Beteiligten der Planungsgruppe "Dirtbahn" zu erleichtern. Auf der Homepage der Gemeinde Gärtringen werden Infos unter dem Link www.gaertringen.de/familie-soziales/neuigkeiten-fuer-generation veröffentlicht. Als Ansprechpartner für die Gemeinde sind Elias Hug, Janis Falk und Jonas Schäfer von den Jugendlichen bestimmt worden. Alle Jugendlichen der Planungsgruppe sind gleichberechtigt. Für den internen Austausch in der Planungsgruppe könnte die App "Threema" sehr nützlich sein. Per Videokonferenz wäre die Möglichkeit geschaffen, um in einer kleinen Gruppe mit 3 Jugendlichen und dem fachkundigen Dirtbahn-Planer in beratender Funktion in mehreren Zusammenkünften sich Vorort treffen und gleichzeitig alle weiteren Jugendlichen aus der Planungsgruppe daran beteiligen zu können.
In Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie und den in Gärtringen in den kommenden Wochen vorherrschenden Witterungsbedingungen wird die weitere Konkretisierung der Planung der Dirtbahn ab Mitte Dezember oder erst im Januar 2021 erfolgen können.   

  

Elternspielplatzinitiative Gärtringen erhält Spende in Höhe von 672,78 €uro aus der dm-drogeriemarkt Sozialaktion "Helfer Herzen"

"Es gibt doch genügend Spielplätze, die meisten wurden sogar neu gestaltet" wird so mancher denken. Doch spätestens, wenn er den eigenen Nachwuchs oder die Enkel dorthin begleitet, kommen Bedenken. Rutsche, Wippe, Sprungfedertiere - geht`s nicht doch etwas abwechslungsreicher?

Seit 5 Jahren engagieren sich mehrere Eltern in der Spielplatzinitiative "Schönes Gärtringen". Die Initiative hat in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Gärtringen einige neue Attraktionen auf dem Kleinkindspielplatz Kayertäle, Spielplatz Schömnbuchstraße, Matschplatz und Spielplatz "Wall" möglich gemacht. Erst jüngst hatte sich unsere Elternspielplatzinitiative bei der Wahl von passenden Spielgeräten für den Waldspielplatz Rohrau wieder unterstützend eingebracht.

Beim bundesweit durchgeführten dm-drogeriemarkt Spendentag "Jetzt Herz zeigen" sind 5% vom erzielten Tagesumsatz, anteilig, an die Partnerprojekte der Sozialaktion "Helfer Herzen" ausgeschüttet worden. Die dm-Filialleiterin Carolina Gerstner sieht sich in ihrem Entschluss die Elternspielplatzinitiative als Partnerprojekt für die dm-Filiale Gärtringen ausgewählt zu haben in vollster Weise bestätigt. Sie betonte die große Wichtigkeit von Spielplätzen für Familien und die Notwendigkeit immer wieder neue Spielgeräte aufzustellen. Bürgermeister Thomas Riesch lobte die Eltern für ihren über vielen Jahren vorbildlich geleisteten Einsatz. 

Einen herzlichen Dank von der Elternspielplatzinitiative an den dm-drogeriemarkt Gärtringen für die erhaltene Spende den sie für den Waldspielplatz Rohrau verwenden wird.

Miteinander Handeln! Jugendbeteiligung 2020 - Kurzprogramm Planung Dirtbahn

Der starke Anstieg der Corona-Infektionen in den letzten Tagen hat dazu geführt, dass das Planungstreffen diesen Samstag um 13 Uhr nur noch sehr kurz und ausschließlich im Freien stattfindet. 
Die AHA-Regeln sind einzuhalten. Ein Mund-Nasen-Schutz ist mitzubringen und zu tragen.
Das stark eingeschränkte Programm sieht folgendes vor:
- Sitzmöglichkeit an der Skate-Anlage (Entscheidung)
- Verschiedene Möglichkeiten die eine gemeinsame Planung der Dirtbahn in den nächsten Wochen und Monaten zulässt und weiter voranbringt.

Informationen dazu werden auf der Seite "Neuigkeiten für Generationen" kontinuierlich veröffentlicht. 

Miteinander Handeln! Jugendbeteiligung 2020 "Planung Streckenverlauf Dirtbahn"

Es gibt erste Skizzen zum Streckenverlauf der geplanten Dirtbahn an der Schwarzwaldhalle. Wir möchten die Ausführungsplanung zusammen noch weiter konkretisieren und vom Papier auf das Gelände übertragen.
Treffpunkt der Veranstaltung ist die Schwarzwaldhalle am Samstag, 31.10.2020, um 13 Uhr.
Ein Großteil der Planungszeit findet im Freien statt.
Bitte zur Veranstaltung einen Mund-Nasen-Schutz (Alltagsmaske) mitbringen! 
 

Repaircafe-Treffen am 20.10.2020

Auch das ehrenamtliche Repaircafe Gärtringen ist von der Corona-Pandemie betroffen. Eine Öffnung ist leider auch weiterhin nicht möglich und verantwortbar.

Seit Monaten treffen sich Mitglieder des Repaircafe-Teams an den geplanten Öffnungsabenden "online" zu einer Videokonferenz.

Als Ausnahme und unter Einhaltung der AHA-Regeln (Abstand halten, Hygiene beachten, Alltagsmaske tragen) haben sich diesmal im Freien in kleiner Runde ein Teil des Helferteams kurz zusammengefunden und sich untereinander ausgetauscht. 

   

  

Absage des Seniorennachmittages der Gemeinde Gärtringen und des DRK Ortsvereins Gärtringen

Seit vielen Jahren veranstaltet die Gemeinde Gärtringen zusammen mit dem DRK Ortsverein für die älteren Bürgerinnen und Bürger im Oktober in der Ludwig-Uhland-Halle einen Seniorennachmittag. Neben einem bunten Programm bei Kaffee und Kuchen stehen Begegnungen und Gespräche im Vordergrund der Veranstaltung. In diesem Jahr hat das Coronavirus vieles verändert. Die Veranstalter haben intensiv nach Möglichkeiten gesucht, um die beliebte Seniorenveranstaltung auch unter Corona-Bedingungen zu ermöglichen und vor allem verantworten zu können. Uns ist bewusst, dass wegen der Corona-Pandemie in den vergangenen Monaten viele Angebote und Veranstaltungen für die älteren Bürgerinnen und Bürger leider nicht stattfinden konnten. Bei den Überlegungen stellte sich jedoch heraus, dass die Durchführung eines Seniorennachmittags in diesem Jahr mit erheblichen Einschränkungen verknüpft und auf allzu vieles verzichtet werden müsste. Das Organisationsteam schätzt die Gefährdung einer möglichen SARS-CoV-2 Ansteckung bei Besuchern der Veranstaltung als zu hoch ein, zumal sie alle der Coronavirus-Risikogruppe angehören. Die Gesundheit jedes einzelnen Menschen hat stets äußerste Priorität.
Es ist den Beteiligten sehr schwer gefallen den diesjährigen Seniorennachmittag absagen zu müssen. Wir bitten um Ihr Verständnis für diese leider notwendige Entscheidung.

MITEINANDER HANDELN! JUGENDBETEILIGUNG 2020

Wir sind eine Gruppe von Jugendlichen die sich für andere Jugendliche und ihre Themen in Gärtringen und Rohrau einsetzen.
Wir treffen uns am Freitag, 9. Oktober 2020 um 16 Uhr im Rathaus Rohrau.
Ich bin dabei!
Infos: Ortsvorsteher Torsten Widmann, Tel. 07034-923210 Mail: widmann@gaertringen.de; Referat Kinder/Jugend/Familie Jürgen Kunst, Tel. 07034-923113 Mail: kunst@gaertringen.de

Unsere Elternspielplatzinitiative ist Projektpartner des dm-drogerie marktes Gärtringen beim bundesweiten Aktionstag am 28.9.2020 der Sozialinitiative HelferHerzen

Menschen, die sich für andere engagieren, sich in ihrem direkten Umfeld einsetzen und dabei Herz zeigen, sind für unsere Gesellschaft unersetzlich und wertvoll.
In den vergangenen Wochen ist das soziale und kulturelle Leben in den Gemeinden im Rahmen von Projekten und in Vereinen gezwungenermaßen fast zum Erliegen gekommen. Durch die Aktion "Jetzt Herz zeigen"! möchte dm die gemeinnützigen Vereine und Projekte im lokalen und regionalen Umfeld der dm-Märkte unterstützen.
Am Montag, 28. September, findet ein bundesweiter Spendentag statt. dm-drogerie markt spendet 5% des Tagesumsatzes anteilig an die Partnerprojekte der Aktion "Jetzt Herz zeigen". Die Elternspielplatzinitiative "Schönes Gärtringen" ist Projektpartner des dm-marktes Gärtringen in der Max-Planck-Straße 26.
Seit 5 Jahren setzen sich die Eltern ehrenamtlich für eine Weiterentwicklung der Spielplätze in Gärtringen und Rohrau ein. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Gärtringen sind einige neue Attraktionen auf dem Kleinkindspielplatz Kayertäle, Spielplatz Schönbuchstraße, Matschplatz und Spielplatz Wall zum Spielen, Balancieren und Toben für die Kinder und Familien realisiert worden. 
Das Referat Kinder, Jugend, Familie moderiert die projektbezogene Beteiligung der Elternspielplatzinitiative Gärtringen und unterstützt ihren tatkräftigen Einsatz und vorbildliches Bürgerengagement. Die Elternspielplatzinitiative freut sich sehr, dass sie in diesem Jahr Spendenpartner bei der Aktion "Jetzt Herz zeigen" sind. Es ist für die engagierten Eltern eine tolle Gelegenheit, ihre Arbeit im Gärtringer dm-Markt vorzustellen, und sie sind dankbar, dass uns dm-drogerie markt diese Plattform und Unterstützung bietet.
Wir freuen uns über Ihr Interesse an diesem ehrenamtlichen Engagement und danken Ihnen für Ihre Unterstützung unserer Elternspielplatzinitiative durch einen Einkauf am Montag, 28.9.2020 im dm-drogeriemarkt Gärtringen.
Einen Eindruck über das Engagement der Eltern erhalten Sie aus dem Informationsflyer der Spielplatzinitiative Gärtringen (PDF-Datei).
 

Rückblick auf das Gärtringer Sommerferienprogramm 2020

Noch wenige Wochen vor Ferienbeginn war es keineswegs absehbar, ob es in diesem Jahr ein Ferienprogramm überhaupt geben kann. In einer kurzen Vorbereitungszeit wurden unter Beachtung der Corona-Hygieneregeln und unter strenger Einhaltung der hierzu individuell ausgearbeiteten Hygienekonzepte insgesamt 17 Angebote für die Kinder und Jugendliche auf die Beine gestellt. Trotz der in diesem Jahr leider notwendigen erschwerten Rahmenbedingungen und den darin enthaltenen Einschränkungen konnten die Kinderferienwoche des CVJM Gärtringen und die Kinderferientage des Württembergischen Christusbund stattfinden. Eine abenteuerliche Reise in die Steinzeit mit reichhaltigen Naturerfahrungen erlebten die Kinder mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald. Eine gewisse Kreativität war dagegen beim Angebot "Serviettentechnik" des Harmonika-Spielrings gefordert. In der Sprechstunde mit Bürgermeister Thomas Riesch äußerten die Jugendlichen ihre Anliegen und schauten sich den möglichen Standort für eine örtliche Dirtbahn auf dem vorgesehenen Freizeitgelände an der Schwarzwaldhalle mit Ihm zusammen an. Iris Guggenberger vom Galli Theater Backnang führte die Kinder in die Welt des Theaters ein. Das unter Einhaltung der Corona-Hygieneregeln im Freien vor den Eltern aufgeführte Märchenstück fand sehr großen Anklang. Bei der gemeinsamen Radtour zur Dirtbahn nach Deufringen mit Jugendreferent Jürgen Kunst wurde die dortige Anlage von den Jugendlichen ausgiebig getestet. Die dabei erlangten Erkenntnisse können für die Planung einer solchen Anlage in Gärtringen sehr nützlich sein. "Wikingerschach" ist sehr unterhaltsam und machte den Kindern viel Freude. Unter dem Motto "Mit Spiel und Spaß die Feuerwehr erleben" nahmen manche der Kinder am denselben Angebot sogar zweimal daran teil. Um die Sicherheit im Straßenverkehr mit dem Fahrrad ging es beim Angebot der Verkehrsprävention des Polizeipräsidiums Ludwigsburg. Bei den Kinderferientagen des Württembergischen Christusbunds drehte sich diesmal vieles um die "Seefahrer". Für die Kinder und Jugendlichen bedeuteten die Veranstaltungen des Gärtringer Sommerferienprogramms eine gute Abwechslung und große Bereicherung ihrer Ferienzeit.
Allen Veranstaltern und den vielen Ehrenamtlichen gilt in diesem Jahr unser besonderer Dank!
Am Sommerferienprogramm 2020 haben sich folgende Vereine, Kirchen, Institutionen, Privatpersonen beteiligt:
CVJM Gärtringen/Evangelische Kirchengemeinde, Familienwerkstatt Gärtringen, Feuerwehr Gärtringen, Maximilian Frank Streetart Künstler Sindelfingen, Galli Theater Backnang, Gemeinde Gärtringen Referat Kinder/Jugend/Familie, Harmonika-Spielring Rohrau, Harrandi Andreas Harr Weil im Schönbuch, Herrenberg Wanderers, Thomas Riesch Bürgermeisteramt Gärtringen, Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, TSV Gärtringen, Verkehrsprävention Polizeipräsidium Ludwigsburg, Württembergischer Christusbund Rohrau.

Jugendraum Gärtringen in den Sommerferien geöffnet!

Das LINK-Team des CVJM Gärtringen öffnet den Jugendraum jeweils samstags von 19 Uhr bis 22 Uhr. 

Hier könnt Ihr Chillen und mit netten Leuten plaudern. Billard und Kicker stehen bereit. 

Zugang zum Jugendraum über den Pausenhof der Peter-Rosegger-Schule.

 

Gärtringer Sommerferienprogramm 2020

Das Gärtringer Sommerferienprogrammheft (PDF-Datei) mit der Anmeldung können Sie sich als PDF-Datei herunterladen und ausdrucken. 

Darin enthalten sind zusätzlich Hinweise zu SARS-CoV-2 Hygieneregeln und zur Datenerhebung.  

Als Programmflyer ist das Gärtringer Sommerferienprogramm in der Gemeindeverwaltung Gärtringen, Rohrweg 2 und im Rathaus Rohrau, Nufringer Straße 1 zum Mitnehmen ausgelegt

Wir wünschen allen Kindern und Jugendlichen viel Spaß bei den Veranstaltungen und eine schöne Ferienzeit. 

Miteinander Handeln! Projekt "Waldspielplatz" Planungstreffen am 28. Juli 2020 um 19 Uhr im Rathaus Rohrau

Miteinander Handeln Jugendbeteiligung 2020

Wir brauchen deine Ideen und deine Mithilfe!
Aber was bedeutet das eigentlich konkret?

- Wir planen und bauen nach euren Vorstellungen einen gemütlichen Treffpunkt zum Chillen an der Schwarzwaldhalle in Holzbauweise.
- Wir möchten eine legale Fläche für Graffiti in Gärtringen schaffen und mit Euch Graffitiprojekte im Ort ermöglichen.
- Wir überlegen uns was so alles auf dem Freizeitgelände an der Schwarzwaldhalle vorhanden sein sollte und dort machbar ist.
- Wir engagieren uns projektübergreifend als Jugendvertreter und setzen uns für allerlei Themen die Jugendliche betreffen ein. 
Ohne eure Mithilfe bleibt aber alles nur reines Wunschdenken. Sei auch Du dabei, wenn Träume zur Realität werden können.
Wie geht`s los? 
Alle daran interessierten Jugendlichen müssen zusammenkommen.

Melde dich beim:
Referat Kinder/Jugend/Familie Jürgen Kunst E-Mail schreiben kunst(@)gaertringen.de Telefon Telefonnummer: 07034 923113 
Ortsvorsteher Rohrau Torsten Widmann E-Mail schreiben widmann(@)gaertringen.de Telefon Telefonnummer: 07034 923210
Und Du bekommst eine Einladung zum ersten Austausch- und Planungstreffen der Initiativgruppen.

Waldspielplatz Rohrau

Jugendfeuerwehr Gärtringen

Werden Sie Mitglied im Krankenpflege- und Altenhilfeverein Gärtringen

Digital-Kompass: Treffpunkt für alle Fragen rund um das Internet und Co. der BAGSO

Der Digital-Kompass stellt kostenfreie Angebote für Senioren/innen rund um das Internet und Co. bereit. Der Digital-Kompass ist ein Projekt der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) und Deutschland sicher im Netz e.V. in der Partnerschaft mit der Verbraucher Initiative des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz.
Auf die Homepage Digital-Kompass gelangen Sie per Klick https://www.digital-kompass.de

  

Lokale Bündnisse für Familie mit wichtigen Tipps und Hilfen für Familien in Corona-Zeiten

Die Corona-Pandemie stellt mehrere Familien vor einer großen Belastungsprobe. Mehr denn je sind sie herausgefordert Arbeits- und Familienleben miteinander zu vereinbaren und für die veränderte Lebenssituation zu entwickeln.

Auf der Homepage "Lokale Bündnisse für Familie" finden Sie Unterstützungsleistungen und Tipps zu wichtigen Fragen in Corona-Zeiten, die fortlaufen aktualisiert werden.

  • Wo kann man finanzielle Unterstützung erhalten?
  • Wie kann das Arbeiten von zu Hause gelingen?
  • Wie finde ich Unterstützung bei der Kinderbetreuung?
  • Wie funktioniert der Schulunterricht zu Hause? 
  • Wie können sich Kinder zu Hause sinnvoll beschäftigen?
    (Zahlreiche Beschäftigungstipps Basteln, Lesen, Quiz...)
  • Wie spreche ich mit meinem Kind über den Corona-Virus
  • Wo bekommen wir Hilfe, wenn es zu familiären Konfliktsituationen kommt?

Sie gelangen zu dieser Informationsseite per Klick auf https://www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de/praxiswissen/corona.html

 

Der Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie ist am 15. Mai 2020

In einem Lokalen Bündnis für Familie engagieren sich verschiedene Akteure gemeinsam für mehr Familienfreundlichkeit vor Ort. Am Freitag, den 15. Mai 2020 findet bundesweit der "Tag der Familie" statt.
Auf der Homepage der Lokalen Bündnisse für Familie finden Sie dazu nähere Informationen und zahlreiche hilfreiche Tipps.
Sie gelangen zu dieser Informationsseite per Klick auf https://www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de/aktionstag/aktionstag-2020.html
Die Gemeinde Gärtringen ist bundesweit unter den ersten 80 Kommunen dem Bündnis beigetreten.
Lokale Bündnisse für Familie ist initiiert und unterstützt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.   

Die Spielplätze sind unter Auflagen wieder geöffnet.

Unsere Spielplätze sind wieder geöffnet! Sie dürfen benützt und bespielt werden. Es gibt allerdings Regularien, die von Kindern und Eltern/Aufsichtspersonen einzuhalten sind. 

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat in der 7. Änderung der Corona-Verordnung am 2.5.2020 den rechtlichen Rahmen für die Öffnung öffentlicher Spielplätze geschaffen. Das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg hat sich mit Vertretern der kommunalen Landesverbände auf Empfehlungen zur Öffnung von öffentlichen Spielplätzen verständigt. 
Es wurden drei wesentliche Aspekte zur Öffnung festgelegt:
Abstandsgebot 
- Zugangsbegrenzung 
- Aufsicht der Eltern oder Betreuungspersonen

Der Spielplatz darf nur von Kindern unter Aufsicht der Eltern oder Betreuungspersonen genutzt werden! Die Erziehungsverantwortung der Eltern steht bei der Benutzung der Spielplätze im Zentrum, auch und gerade in der aktuellen besonderen Situation. Bitte tragen Sie dazu bei, dass die Öffnung der Spielplätze gelingt und beibehalten werden kann.

Aus infektionspräventiven Gesichtspunkten sind die allgemein gültigen Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten. Enthalten ist darin auch die Empfehlung häufig und somit möglichst auch vor und nach dem Spielplatzbesuch sich die Hände zu waschen. Ist der Spielplatz erkennbar gut besucht, so empfehlen wir Ihnen mit ihren Kindern lieber weiterzuziehen und besser einen anderen Spielplatz oder denselben zu einem späteren Zeitpunkt aufzusuchen. Die naturnahe Umgebung in Gärtringen mit seinem Wald und vielen Wiesenflächen bietet für Klein und Groß eine attraktive Möglichkeit für einen Spaziergang oder einer Radtour mit Aufenthalt im Grünen.

Benutzung der Spielplätze unter der Einhaltung von Auflagen ab Mittwoch, 6. Mai möglich

Miteinander Handeln! WIR SIND FÜR EUCH DA!

Ehrenamtlicher Einkaufservice von Lebensmitteln und Medikamenten in Gärtringen und Rohrau. Allgemeine Hinweise des Landesapothekenverbands Baden-Württemberg e.V. zur Medikamentenversorgung

Der ehrenamtliche Einkaufsservice für Senioren, Hilfsbedürftige und kranke Menschen in Gärtringen und Rohrau kann Ihnen auch bei der Besorgung ihrer Medikamente helfen. Bitte bleiben Sie zuhause und nehmen Sie den kostenlosen Einkaufservice in Anspruch! 

Der Landesapothekenverband Baden-Württemberg hat wichtige Hinweise zur Medikamentenversorgung gegeben. Helfen Sie ganz einfach mit, dass die Apotheke Sie weiter gut versorgen kann und keine Unterbrechung der Medikation eintritt. Denken Sie rechtzeitig an das Folgerezept von Ihrem Arzt. Bitte nicht auf den letzten Drücker hinausschieben! Geben Sie das Rezept rechtzeitig an Ihre Apotheke - und nicht erst, wenn die letzte verschriebene Tablette geschluckt ist. Mitunter braucht die Apotheke ein paar Tage, um Ihre Medikamente zu beschaffen. Wenn Sie nicht selbst in die Apotheke kommen können, weil Sie krank sind, oder Angst vor dem Coronavirus haben, so können Sie bei vielen Apotheken den Botendienst nutzen. Bestellen Sie per App, Mail oder Fax oder auch telefonisch Ihre Medikamente vor. Vielleicht können Angehörige und Nachbarn Ihre Medikamente in der Apotheke abholen. Bitte horten und hamstern Sie keine Medikamente! Bevorraten Sie sich in Absprache mit Ihrem Arzt vernünftig und mit Augenmaß. Legen Sie sich keine übergroße Reserve an. Denn diese Arzneimittel fehlen vielleicht einen anderen Patienten. Durch Corona haben sich viele nachbarschaftliche Netzwerke gebildet. Nutzen Sie diese.

Der ehrenamtlicher Einkaufsservice von Lebensmitteln und Medikamenten wird angeboten von der Gemeinde Gärtringen, Ortschaftsverwaltung Rohrau, Evangelische Kirchengemeinde Rohrau, Evangelische Kirchengemeinde Gärtringen, Katholische Kirchengemeinde Gärtringen, iav-rundum.gut.beraten Informations-, Anlauf- und Vermittlungsstelle Gärtringen, DRK Ortsverein Gärtringen

  

Hinweis zu selbstgenähten Alltagsmasken

Jugendbeteiligung in Gärtringen

Miteinander Handeln "Der Schwätzle Apparat" mit Hinweise auf Beratungsstellen im Landkreis Böblingen

Anlauf- und Beratungsstellen für Kinder und Jugendliche in Gärtringen und im Landkreis Böblingen

Das Referat Kinder/Jugend/Familie ist eine Anlauf- Vermittlungs- und Beratungsstelle der Gemeinde Gärtringen für allerlei Themen die Kinder und Jugendliche betreffen. 

Das Kinder- und Jugendtelefon ist bundesweit ein Gesprächsangebot an Kinder - und Jugendliche jeden Alters. Wir helfen vertraulich, anonym und kostenlos.
Nummer gegen Kummer Telefonnummer: 0800 1110333  www.nummergegenkummer.de

Thamar ist eine Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt im Landkreis Böblingen. Du hast das Recht darüber zu reden. Wir helfen Dir bei der Beendigung und Bewältigung sexueller Gewalterfahrungen. Wir beraten Mädchen, Jungen, Frauen denen sexuelle Gewalt angetan wurde. Telefonnummer: 07031 222066   www.thamar.de

Psychologische Beratungsstelle Herrenberg für Jugend, Familie, Ehe- Paar und Lebensberatung. Für Jugendliche sind wir da, die Probleme mit ihren Eltern, in der Schule, mit ihrem Freund, ihrer Freundin oder mit sich selbst haben. Unsere Beratung ist für Kinder und Jugendliche bis 21 Jahre kostenlos.  Telefonnummer: 07031 6632420 

Suchthilfezentrum Herrenberg Telefonnummer: 07031 2181640 

Kreisjugendamt Böblingen Außenstelle Herrenberg Telefonnummer: 07032/79720

  

Wir bieten für Senioren, Hilfsbedürftigen und kranken Menschen einen ehrenamtlichen Einkaufsservice von Lebensmitteln und Medikamenten.

Bitte bleiben Sie zu Hause!
Vermeiden Sie direkte Begegnungen bei Einkäufen und damit den Kontakt in einer größeren Menschenansammlung.
Wenn Sie zur Risikogruppe beim Coronavirus zählen ist dieser Aufruf umso wichtiger zu berücksichtigen. 
Mit Ihrem vorsorglichen Verhalten für sich und für Andere können Sie aktiv einen wichtigen Beitrag gegen die rasche Verbreitung des Coronavirus leisten.
Bitte nehmen auch Sie den kostenlosen, ehrenamtlichen Einkaufsservice in Gärtringen und Rohrau in Anspruch. 
Wir alle danken es Ihnen.

Ehrenamtlicher Einkaufsservice von Lebensmitteln und Medikamenten für Senioren, Hilfsbedürftige und kranke Menschen

Hinweis auf Schließung aller Sport- und Spielplätze in Gärtringen

"Coronavirus" hat erhebliche Auswirkungen auf alle offenen Angebote im Jugendraum Gärtringen und auf den PC-Treff Gärtringen

Wichtige Nachricht!

Bedingt durch den "Coronavirus" ist es leider NICHT möglich die ehrenamtlichen offenen Gruppenangebote und Treffs stattfinden zu lassen.

Ab sofort betrifft das die folgende Gruppenangebote und Treffs im Jugendraum Gärtringen:

- "Link" und "Jura" (offener Jugendtreff)
- Familientreff Gärtringen
- Repaircafe

Das Kreativangebot der Schulsozialarbeit für Schüler/innen der Peter-Rosegger-Schule entfällt. Besprechungen der Gärtringer Initiativgruppen Elternspielplatzinitiative, Jugendinitiative können nicht stattfinden.

Leider wird auch der PC-Treff Gärtringen im Computerraum der Theodor-Heuss-Realschule nicht angeboten werden können. 

Bitte informieren Sie sich über die weitere Entwicklung auf der Homepage der Gemeinde Gärtringen und im Mitteilungsblatt.  

Wir bitte um Ihr Verständnis!

 

Engagieren Sie sich als Jugendbegleiter an den Gärtringer Schulen

Seit 2006 schafft das Jugendbegleiter-Programm des Ministeriums für Kultus Jugend und Sport außerunterrichtliche Bildungsangebote an Schulen in Baden-Württemberg. Eine der Zielsetzungen dieses Förderprogramms des Landes ist es den Schüler/innen und Schüler eine ganzheitliche Bildung zukommen zu lassen und eine thematische Vielfalt in den Schulen zu ermöglichen, die weit über die traditionellen unterrichtlichen Angebote hinausgehen. Das Jugendbegleiter-Programm bildet eine Brücke zwischen dem Lern- und Lebensraum Schule und den im Umfeld an einer aktiven Mitwirkung interessierten Bürgern, Einrichtungen, Firmen und Institutionen. Unterstützt wird die Realisierung des rhythmisierten Ganztags-Unterrichts mit Lernphasen, Förderangeboten, Bewegungsphasen, Aktivpausen oder Kreativzeiten, die sich abwechseln und sinnvoll über den Tag verteilt sind.

Seit 2014 haben sich Gärtringer Bürger/innen und Vereine an der Theodor-Heuss-Realschule und der Ludwig-Uhland-Schule ehrenamtlich als Jugendbegleiter/in engagiert. Für das 2. Halbjahr im Schuljahr 2019/2020 werden in den Gärtringer Ganztagesschulen weitere Jugendbegleiter/innen gesucht.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Über Ihr Interesse und Engagement freuen wir uns!

   

Infobereiche